Reaktion zu den Gesprächen Berlin

VSF zum Dieselgipfel: „Völlig falsche Prioritäten“

Albert Herresthal

Der VSF e.V. reagiert mit Unverständnis auf den 2. Dieselgipfel vom 28.11. in Berlin. „Das höchste Gut, für das der Staat zu sorgen hat, ist das Leben und die Gesundheit der Menschen“, sagt Albert Herresthal, Geschäftsführer des VSF. „Aber das spielte in der Diskussion im Kanzleramt kaum eine Rolle“. Stattdessen wurde von der Kanzlerin (…)

Bitte melden sie sich an, um diese Seite zu öffnen

 
 

Haben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort vergessen?


Unsere Angebot für Neukunden

Jahres-Abo
65 €

pro Jahr

12 Monate freier Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de und sechs Ausgaben von velobiz.de Magazin

14-Tage Pass
4,90 €

einmalig

14-Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de

Aktuelle Top-Themen