ADFC zu Groko-Koalitionsvertrag:

„Die Verkehrswende wurde vergessen“

Nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es ums Fahrrad geht.

Die verkehrsbezogenen Passagen des heute von Union und SPD unterzeichneten Koalitionsvertrages nimmt der ADFC als Fortschritt gegenüber den ersten Sondierungsergebnissen wahr. Der ADFC lobt einige wegweisende Vorhaben im Bereich Bahnverkehr. Das Bekenntnis zur Förderung der individuellen Mobilität ohne Auto fehle allerdings, so der ADFC. Auch die Verbesserungen für den Radverkehr bleibe deutlich hinter den Erwartungen zurück. ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork sagt: (…)

Bitte melden sie sich an, um diese Seite zu öffnen

 
 

Haben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort vergessen?


Unsere Angebot für Neukunden

Jahres-Abo
65 €

pro Jahr

12 Monate freier Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de und sechs Ausgaben von velobiz.de Magazin

14-Tage Pass
4,90 €

einmalig

14-Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de

Aktuelle Top-Themen