Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Invalidenstr. 44
10115 Berlin

Tel 030 - 18 30 03 060
Fax 030 - 18 30 01 942

Homepage: www.bmvi.de

Benachrichtigen Sie mich bei Meldungen zu diesem Unternehmen.
Benachrichtigen Sie mich bei Stellenangeboten zu diesem Unternehmen.
Benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren zu Meldungen zu diesem Unternehmen.

Meldungen



900 Millionen Euro zusätzlich für den Radverkehr (07.10.2019)

Mal gibt es Lob, mal massive Kritik – nun könnte es wieder für etwas Lob reichen. Verkehrsminister Scheuer kündigte an, bis 2023 rund 900 Millionen Euro zusätzlich in den Radverkehr investieren zu wollen. Möglich machen dies zusätzliche Mittel für den Klimaschutz. (...)

Zum Artikel

Die Gewinner des Fotowettbewerbs 2019 stehen fest (03.05.2019)

Unter dem Motto „Radfahren verbindet“ suchte der Deutsche Fahrradpreis die besten Fotos engagierter Amateur- und Profi-Fotografen. Die Gewinner des Fotowettbewerbs 2019 wurden jetzt gekürt. (…)

Zum Artikel

ADFC-Kampagne #MehrPlatzFürsRad gestartet (15.04.2019)

Der ADFC hatte erst letzte Woche im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur seinen Fahrradklimatest für 2018 vorgestellt (velobiz.de berichtete). Als Reaktion auf die Unzufriedenheit der Radfahrer startet der Fahrradclub nun im 40. Jahr seines Bestehens eine bundesweite Mitmach-Kampagne unter dem Hashtag #MehrPlatzFürsRad und fordert radikal mehr Platz und Qualität für den Radverkehr. (…)

Zum Artikel

BMVI will mehr Fahrrad-Experten (15.04.2019)

Wer mit kommunalen Verkehrsexperten über die Gestaltung des Radverkehrs spricht, bekommt häufiger zu hören, dass nicht etwa das Geld die größte Herausforderung ist, sondern vor allem der Mangel an Fachkräften für die Radverkehrsplanung. An der Wurzel dieses Problems setzt nun das Bundesverkehrsministerium an, das künftig bundesweit Professuren für Radverkehr fördern will.

Zum Artikel

Jungunternehmen vernetzen sich mit etablierten Branchenvertretern (14.11.2017)

Die erste Startup-Cycling-Konferenz des Bikebrainpool traf vergangenen Donnerstag auf großes Interesse sowohl von etablierten als auch jungen Unternehmen der Fahrradbranche. Fast 20 Start-ups erhielten die Gelegenheit, sich dem Publikum am Berliner Pfefferberg zu präsentieren.

Zum Artikel

Fahrrad-Monitor 2017: Bevölkerung sieht Verkehrspolitiker in der Pflicht (20.09.2017)

Der aktuelle Fahrrad-Monitor Deutschland 2017 hat für das Velo steigende Nutzungs- und Beliebtheitswerte ermittelt. Gleichzeitig machte die Studie, die vom Markt- und Sozialforschungsinstitut Sinus erstellt und vom Bundesverkehrsministerium gefördert wird, einmal mehr deutlich, dass vielfach noch Nachholbedarf in Sachen Verkehrspolitik und Sicherheitsgefühl der Radfahrer gesehen wird. Ausgewählte Ergebnisse stehen ab sofort online.

Zum Artikel

Verkehrsbeobachtung: Jugendliche fahren häufiger mit Helm (18.05.2017)

Neben dem Meinungsforschungsinstitut Forsa (velobiz.de berichtete) hat auch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BaST) jüngst untersucht, wie viele Fahrradfahrer mit Helm unterwegs sind. Aufgrund unterschiedlicher Erhebungsmethoden kommt dabei auch ein anderes Ergebnis heraus. Das Bundesverkehrsministerium startet passend dazu eine Aktion, bei der Helme verschenkt werden.

Zum Artikel

Verkehrs-Staatssekretär steht hinter Förderung von Radschnellwegen (03.04.2017)

Der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle, hat im Rahmen des heute und morgen in Mannheim staatfindenden 5. Nationalen Radverkehrskongresses das Engagement der Regierung für die Radwegeförderung bekräftigt. So habe der Bund die Mittel dafür von jährlich 60 Mio. EUR auf (…)

Zum Artikel

Bundesverkehrsministerium unterstützt ein Pedelec-Projekt – und 44 andere (23.01.2017)

Im Etat des Bundesverkehrsministeriums sind bis 2019 jährlich 30 Mio. EUR für die Förderung regionaler Programme im Bereich Elektromobilität vorgesehen. Das schließt eigentlich durchaus auch Pedelec-Projekte mit ein. Für 2017 verteilte das Ministerium bereits die ersten 45 Förderbescheide. Dabei geht es in einem einzigen Fall vornehmlich um Pedelecs.

Zum Artikel

Großes Potenzial für Lastenfahrräder im Innenstadtverkehr (01.10.2014)

Wenn die IAA in Hannover stattfindet, werden dort eigentlich ausschließlich automobile Nutzfahrzeuge gezeigt. Der ökologische Verkehrsclub VCD nahm die Messe jedoch in diesem Jahr zum Anlass, dort auch Lastenräder vorzustellen. In einem Forum wurde zudem über das Potenzial der emissionsfreien Zweiräder für die Innenstadtlogistik diskutiert.

Zum Artikel

Kategorien