2 Minuten Lesedauer
Ein Fahrradgeschäft in der Landsberger Straße brannte aus.
i

Brandfahndung ermittelt

Münchner Fahrradgeschäft brennt vollständig aus

Am späten Mittwochabend ist in München in einem Geschäftshaus ein Fahrradgeschäft komplett ausgebrannt. Personen waren offenbar nicht in Gefahr.

Wie die Feuerwehr München berichtet, kam es aus bislang unbekannter Ursache zu deinem Brand in einem Innenhof nahe der Landsberger Straße in München. Mehrere Bürger meldeten sich bei der Feuerwehr. Bei der Ankunft des Löschzugs waren laut Feuerwehrbericht bereits meterhohe Flammen sichtbar, die sich bereits über mehrere Etagen ausgebreitet hatten. Daraufhin sei die Anzahl der Einsatzkräfte erhöht und sofort mit dem Löschen des Brandes begonnen worden. Zu keiner Zeit seien Personen gefährdet gewesen, da sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand im Gebäude aufhielt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, der vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert werden kann. Die Brandfahndung der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegenüber der "Bildzeitung" äußerte der Inhaber des betroffenen Fahrradgeschäfts „Bravobike“ Axel Donath jedoch den Verdacht, dass ein E-Bike-Akku den Brand ausgelöst haben könnte.

Bravobike wurde im Jahr 2018 gegründet und ist darauf spezialisiert, gebrauchte E-Bikes anzukaufen, speziell auch Leasingrückläufer, und nach einer fachmännischen Aufbereitung wieder vornehmlich über eigene Online-Kanäle wieder zu verkaufen.

24. Juli 2020 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login