Summit-Banner

velobiz.de Summit 2022

Das Gipfeltreffen der Marketing-Entscheider im Fahrradmarkt

Wann: 15. November 2022

Wo: SRAM European Development and Training Center / Schweinfurt

Moderation: Frank Puscher


Zwei Jahre musste der velobiz.de Summit coronabedingt pausieren, doch jetzt sind die Planungen für die nächste Auflage des Gipfeltreffens der Marketing-Entscheider im Fahrradmarkt wieder im vollen Gange: Am 15. November 2022 trifft sich die Branche in Schweinfurt, um beim velobiz.de Summit aktuelle Marketing- und Kommunikations-Trends, Zukunftsthemen und Entwicklungen zu diskutieren.

JETZT ANMELDEN


Geplante Themen:

(Änderungen vorbehalten)

Diversität in Werbung und PR

Viele Unternehmen gendern in der internen Kommunikation und in der Personalsuche längst ganz selbstverständlich, tun sich mit Sternchen, Doppelpunkten oder Doppelnennungen aber noch schwer, sobald es in die Kundenansprache geht. Und auch das Bild, das wir als Fahrradbranche von unserer Zielgruppe zeichnen, ist selten divers, sondern meist männlich, weiß, sportlich und wohlhabend. Wir wollen einen Blick darauf werfen, wie verschiedene Unternehmen mit Gendern und Diversität umgehen, wo die Fallstricke sind und welche Strategien sich bereits bewährt haben.

Kommunikationsaufgabe Nachhaltigkeit

Die mediale Resonanz zu Kommunikationsmaßnahmen rund ums Thema Nachhaltigkeit ist für die Absender oft enttäuschend. Die Anstrengungen der Unternehmen, den eigenen Fußabdruck zu verringern, stehen oft im diametralen Gegensatz zum Medienecho auf diese Bemühungen. Wir schauen den Kommunikationsmachern von Patagonia und Fritz Kola über die Schultern, wie es dennoch gelingt, die eigenen Marken in der Konsumentenwahrnehmung erfolgreich als nachhaltig zu verankern. So viel sei vorab verraten: Der Weg zum Ziel führt über Umwege.

Digital Out of Home

Stellen Sie sich vor, es ist ein Tag im März und während Fluggäste aus Mallorca auf ihr Gepäck warten, läuft just in diesem Moment auf der Werbetafel über dem Gepäckband ein Werbespot für eine Rennradmarke. Oder am stark frequentierten Pendler-Radweg wird eine Werbung für eine neue Regenjacke gezeigt, aber nur, wenn die Fahrradampel auf Rot steht und es gerade regnet. Mit digitaler Außenwerbung - im Fachsprech Digital Out of Home genannt - ist diese Form der Zielgruppenansprache nicht nur eine Zukunftsvision.

Nachhaltigkeit in der Mediaplanung

Nachhaltigkeit endet für Unternehmen nicht am eigenen Werkstor bzw. an der Bürotür. Auch das nachhaltige Wirtschaften von Auftragnehmern, Lieferanten und Dienstleistern wird immer häufiger auf den Prüfstand gestellt. Eine Ausnahme bildet dabei fast immer noch die Mediaplanung. Doch wie ist eigentlich der ökologische Fußabdruck einer Suchmaschinen-Kampagne, einer Printanzeige oder einer Außenwerbung? Wir erklären, worauf bei einer nachhaltigen Mediaplanung zu achten ist.

Quo vadis Eurobike & Co.?

Die Eurobike hat am Standort Frankfurt einen fulminanten Neustart gefeiert. Ist die Sinnfrage nach der künftigen Bedeutung von Fachmessen im Allgemeinen und Leitmessen im Besonderen damit fürs Erste beantwortet? Oder hat die Euphorie über die erste große physische Zusammenkunft nach zwei Lockdown-Jahren nur von zentralen Fragen abgelenkt, die sich aber unverändert stellen. Wir wollen kritisch, aber auch konstruktiv auf das Thema Eurobike & Co. blicken.

Tik-Tok vs. Facebook

Bei Facebook oder Tik-Tok dreht es sich für Marketing-Entscheider längst nicht mehr nur um die Frage, welche Alterszielgruppen erreicht werden können. Tik-Tok wird nicht nur zunehmend erwachsener, sondern beweist sich auch immer mehr als Kanal der Wahl, wenn es darum geht, Menschen zu erreichen, die noch keine Follower einer Marke sind.

IOT und das Wettbewerbsrecht

Das Internet of Things - kurz IOT - ist auch im Fahrradsegment ein digitaler Trend. Immer mehr Produkte, vom Helm über weitere Wearables bis hin zum Fahrrad, sind mit dem Internet vernetzt, ohne dass der jeweilige Nutzer aktiv eingreift. Doch nun ruft dieser Trend die Wettbewerbswächter von der EU-Kommission auf den Plan. Der Verdacht: Unternehmen könnten IOT missbrauchen, um ihre eigene Position zu festigen und Wettbewerber auszuschließen. Eine entsprechende EU-Untersuchung bei 400 europäischen Unternehmen läuft bereits. Wird nun beispielsweise auch das
vernetzte E-Bike zum wettbewerbsrechtlichen Minenfeld?


Details

Ticketpreis

395 EUR je Teilnehmer
(zzgl. Umsatzsteuer)

Zeitplan

Eintägige Veranstaltung von 10 bis ca. 17 Uhr

Veranstaltungsort

SRAM European Development and Training Center
Romstraße 1 / 97424 Schweinfurt

Hotelempfehlungen

B&B Schweinfurt Süd
Günstig und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Veranstaltungsort

Mercure Schweinfurt
Sehr schön gelegen auf der Maininsel vis-a-vis der Altstadt, ca. 4 Kilometer vom Veranstaltungsort entfernt


JETZT ANMELDEN