2 Minuten Lesedauer
Platzhirsch Facelift V7F
i

Version 7 bei Urwahn

Platzhirsch mit Facelift

Dank 3D-Druck geht es bei Urwahn schneller als sonst üblich. Änderungen am Design können schnell umgesetzt werden. Das Modell Platzhirsch bekommt ein umfassendes Update, es ist bereits das siebte.

Der „Platzhirsch“ ist das erste elektrifizierte Bike von Urwahn aus Magdeburg und wurde im Februar vorgestellt . Er kommt mit dem markanten Urwahn Stahlrahmen mit 3D-gedruckten Verbindungselementen und dem Verzicht auf jegliche Schweißnähte. Nun stellen die Macher aus Magdeburg den neuen Platzhirsch Facelift V7F vor, der neben einer neuen, aufgeräumten Optik und neuen Features kommt.

Alle Flächen wurden zu Gunsten einer organischen Gesamterscheinung mit markanten Charakterlinien überarbeitet. „Monocoque-Optik in Stahl“ nennt das Urwahn. Unter Beachtung ergonomischer Maximen lässt Urwahn das Oberrohr nun leicht in Richtung Sattelrohr abfallen. Diese Geometrie begünstige die Überstandshöhe sehr positiv, von der vor allem kleinere Personen profitieren werden. Das Rahmendesign wirkt so auch dynamischer als je zuvor. Zudem wurde der zentrale Schalter am Oberrohr aus Gründen der Ästhetik und Ergonomie entfernt und durch einen iWoc Trio Daumenschalthebel ersetzt. Die Sattlklemme verschwindet vollkommen aus dem Sichtfeld des Nutzers und ist unterhalb des Oberrohrs angebracht. Somit wird die Gesamterscheinung durch ein cleanes Oberrohr noch minimalistischer.

Die Updates werden ab sofort umgesetzt und kommt auch allen Vorbestellen zugute.

27. August 2020 von Daniel Hrkac
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login