2 Minuten Lesedauer
Eroeffnungszeremonie fuer die neue Reifenfabrik in Thailand.
i

Investitionen in neue Fabrik

Vittoria-Group will Produktionskapazität in Thailand verdoppeln

Vittoria investiert in eine hochmoderne Produktionsstätte in Thailand. Welche Pläne der Reifenhersteller hat und welche Rolle das Thema Nachhaltigkeit dabei spielt.

20 Mio. USD nimmt die Vittoria Group in die Hand, um das Werksgelände von Lion Tyres Thailand (LTT) in der Nähe des derzeitigen LTT-Hauptsitzes, von 36.000 auf 52.000 Quadratmeter zu vergrößern.
Im Werk sollen dann etwa 400 Mitarbeiter beschäftigt werden. Das Unternehmen plant, Ende 2022 den Betrieb aufnehmen zu können. Mit den neuen Anlagen wird die Gesamtproduktionskapazität in den kommenden Jahren verdoppelt.

Nachhaltigkeit im Blick

Das Werk auf der grünen Wiese wurde im Hinblick auf Nachhaltigkeit konzipiert. Durch den Einsatz von Sonnenkollektoren, intelligenter Klimatisierung, Bio- und Recyclingmaterialien und elektrischer Trocknung soll die erste kohlenstoffneutrale Fabrik in der Fahrradreifenindustrie entstehen, kündigt Vittoria an. Im neuen Gebäude soll nicht nur produziert, sondern auch Test- und Forschungseinrichtungen untergebracht werden.
Soeben wurde das Grundstück für das neue Werk im Beisein von hochrangigen Managern von LTT, lokalen Behörden, Vertretern der thailändischen und italienischen Industrie und dem italienischen Botschafter Lorenzo Galanti eingeweiht.

Seit der Eröffnung der ersten Fabrik in Bangkok im Jahr 1988 unter dem Namen Lion Tyres Thailand (LTT) hat sich das Unternehmen zu einem weltweit bekannten Hersteller von hochwertigen Fahrradreifen entwickelt. Der derzeitige Betrieb verteilt sich auf fünf Gebäude in Bangkok und Rayong, einschließlich der berühmten Forschungs- und Produktionsanlage für Graphenverbindungen und des einzigartigen 4C-Extruders, mit dem vier Verbindungen in einer einzigen Fahrradreifenlauffläche zusammengeführt werden können.Massimo Zanco, Chief Operations Officer der Vittoria-Gruppe, kommentierte: "Die neue Fabrik von Lion Tyres Thailand auf der grünen Wiese ist eine dringend benötigte Investition, um der Nachfrage der Fahrradindustrie nach schnellen Lieferzeiten und qualitativ hochwertigen Produkten gerecht zu werden." Der Präsident und CEO der Vittoria-Gruppe, Stijn Vriends, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, weiter in Thailand zu investieren, dem weltweit besten Standort für die Entwicklung und Produktion hochwertiger Fahrradreifen. Die neue Fabrik ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zu einer nachhaltigen und klimaneutralen Produktion."

24. September 2021 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Vittoria S.p.A
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login