2 Minuten Lesedauer
5000 Coup-Roller haben den Besitzer gewechselt.
i

E-Tretroller-Verleiher vergrößert Auftritt:

5000 E-Roller von Coup wechseln den Besitzer

Ende November hatte Sharing-Anbieter Coup, der von Bosch finanziert wurde, das Aus für den Verleih seiner Elektroroller verkündet (velobiz.de berichtete) . Jetzt ist klar, wie es mit der Flotte von 5.000 Elektrorollern inklusive der Ladeinfrastruktur weitergeht. Durch den Verkauf an den E-Tretroller-Verleiher

5000 Coup-Roller haben den Besitzer gewechselt.CEO Lawrence Leuschner (rechts) mit Nico Rosberg

Tier Mobility weitet der Berliner Mobilitäts-Dienstleister sein Angebot weiter aus und will ab Mai den Betrieb in der Bundeshauptstadt mit den neu erworbenen Rollern und Stationen aufnehmen. Coup hatte sich aus dem Verleihgeschäft zurückgezogen, weil man keine langfristige Aussicht auf einen wirtschaftlichen Betrieb gesehen hatte. Coup war mit seiner Flotte von 5000 Fahrzeugen in Berlin, Paris und Madrid unterwegs.

Bevor Tier mit den Coup-Elektrorollern zunächst in Berlin an den Start geht, will das Unternehmen die technischen Voraussetzungen schaffen, um die Ausleihe zusätzlich zu den vorhandenen E-Tretrollern in der Tier-App zu ermöglichen. Das Unternehmen erhofft sich, dank der Synergien bei der Ladelogistik und der breiten Kundenbasis, die neue Flotte wirtschaftlich betreiben zu können.

Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer von Tier Mobility, sagte: "Das ist eine großartige Geschichte für TIER und ein ganz wichtiger Schritt bei unserem Aufbau einer multimodalen Plattform, mit der wir Städten umfassende Mobilitätslösungen anbieten können. Wir haben wertvolle Erfahrung bei den E-Scootern gesammelt und können diese nun auch im Bereich der E-Mopeds effektiv einsetzen. Viele Kunden wünschen sich ein etwas schnelleres Fahrzeug für Mittelstrecken von 4 bis 10 Kilometern - diesen Menschen können wir jetzt ein sehr gutes Angebot mit hochwertigen Fahrzeugen machen."

Vor wenigen Tagen hatte Tier Mobility die Erweiterung seiner Series-B-Finanzierungsrunde bekannt gegeben, die nach Abschluss weitere 100 Mio. EUR Finanzierungskapital ins Unternehmen spült.

27. Februar 2020 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login