2 Minuten Lesedauer
ACS stellt Powerdot zwei weitere Marken an die Seite.
i

Markenzugänge im Portfolio

ACS-Vertrieb positioniert sich im Bereich EMS

Der Bereich EMS (Elektromagnetische Stimulation) hat bei ACS-Vertrieb eine lange Tradition. Nach dem Wegfall der Marke Compex im Jahr 2018 folgte eine Neuaufstellung des Unternehmens in diesem Bereich. Zum Start in die Saison 2020 hat ACS das Portfolio jetzt auf drei Marken aufgestockt, die in Deutschland und Österreich angeboten werden.

Mit nun drei Marken im Produktportfolio will ACS künftig alle elementaren Bereiche des EMS abdecken. Bereits unmittelbar nach Vertriebsende von Compex hat ACS die Marke Powerdot aus Kalifornien in Deutschland und Österreich eingeführt (velobiz.de berichtete) . Powerdot bietet per Smartphone und Bluetooth gesteuerte und somit kabellose Stims an und gilt als im Bereich Software führend.

Zusammen mit diPulse, einem weiteren Start-up aus Schweden bzw. der Schweiz, hat ACS über ein Jahr lang an der Markteinführung der ersten Smartwear Generation gearbeitet, die Ende des vergangenen Jahres dann erfolgte. diPulse setzt auf hochwertige und fortschrittliche Textilien, die zusammen mit FENC in Fernost entwickelt wurden. Zielgruppe von diPulse sind Sportler, die EMS in ihr Training und die Regeneration integrieren wollen, um die Effizienz zu erhöhen. Sinnvoll sei dies für nahezu alle Fitnesssportarten, Ballsportarten, Kraftsportvarianten, Crosstraining, Radsport, Triathlon und viele andere. Das Produkportfolio ist aktuell und bis Ende März nur bei Sport Tiedje online erhältlich und umfasst ein Oberkörper-Kit, ein Hosen-Kit, das SmartKnee-Kit für die Behandlung des Knies (Schmerz und Aufbau), das Smartrecovery-Kit für eine Regenerationsoptimierung und Zubehör. Ab April soll diPulse frei über weitere Händler vertrieben werden, die Interesse an diPulse haben.

Neuzugang Slendertone

Die dritte Marke und seit Januar 2020 neu im Programm von ACS ist Slenderton, mit der die Braunschweiger eine Lücke im Sortiment schließen wollen. Zum Portfolio gehören drei Bauchmuskeltrainer, ein Po-Trainer sowie ein Arm-Trainer, die an den weit verbreiteten Problemzonen ansetzen und dort die Muskulatur festigen und stärken wollen.

27. Februar 2020 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

ACS Vertrieb GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login