3 Minuten Lesedauer
Ilynx Race Carbon - die Grenzen zwischen E-MTB und MTB verschwimmen.
i

Grenzen sollen verschwimmen:

BH Bikes stattet neues E-MTB mit eigenem Motor aus

Der spanische Fahrradhersteller wartet beim neuen Modell Ilynx Race Carbon mit einem Antrieb aus eigener Entwicklung auf. Welche Ziele zudem verfolgt werden.

Der XPro-Range Extener sorgt für mehr Reichweite.Integration heißt auch, mitgefuehrtes Werkzeug zu verstecken.

Moderne Geometrie, niedriges Gewicht, hohe Steifigkeit und perfekte Fahreigenschaften. Mit dem neuen E-MTB hat sich BH Bikes neben diesen ambitionierten Vorgaben vor allen Dingen eines zum Ziel gesetzt: Einem unmotorisierten MTB so nahe wie möglich zu kommen. Das neue iLnyx Race Carbon ist das Schwestermodell des rennerprobten Lnyx Race EVO und will diesem in Sachen Fahrgefühl möglichst nahekommen.
Dies beginnt zunächst beim Rahmen: Bei der neuen E-MTB-Version wurde der so konstruiert, dass er praktisch identisch mit dem des unmotorisierten Schwestermodells ist, jedoch im Unterrohr einen integrierten Akku aufnimmt, der 540 Wh liefert. Mit dem zusätzlichen XPro-Range Extender lässt sich die Reichweite erhöhen. 180 Wh stehen dann zusätzlich zur Verfügung. Dabei handelt es sich um einen Plug & Ride-Akku in Form einer herkömmlichen Trinkflasche, zum einfachen Einschieben in den XPro-Flaschenhalter. Mit den dann 720 Wh sei eine Reichweite von bis zu 175 Kilometern möglich, heißt es von BH Bikes.

Motor ist eigene Entwicklung

Für den Antrieb sorgt ein Mittelmotor aus eigener Entwicklung – kurz der BH 2ESMAG. Er wartet auf mit sehr kleinem Baumaß, und ist mit 2,2 Kilogramm Gewicht zudem leicht und bringt 65 Nm auf die Kette. Der mit einem Magnesium-Gehäuse ausgestattete Antrieb läuft ohne zusätzlichen Widerstand, und weist einen Q-Faktor von 163 mm auf.
Das X-Display mit seinen vier Unterstützungsstufen liefert alle wichtigen Informationen. Ebenso kann darüber die Motorunterstützung an die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Fahrers angepasst werden. Über die ANT+-Schnittstelle lässt sich das Bike mit Garmin-Geräten verbinden, worüber ebenfalls alle relevanten Daten, wie Akkukapazität oder Trittfrequenz, angezeigt werden können.

Integration

Die Integration geht mit dem neuen iLynx Race Carbon einen Schritt nach vorn: die Kabelverlegung erfolgt ab dem Lenker durch den von Acros patentierten ICR-Steuersatz. Auch das FIT-Tool (Fast Intervention Tool), ein in den Gabelschaft eingestecktes Multitool, ist neu im Programm von BH Bikes. Einfache Reparaturen oder Pannen können mit den enthaltenen Werkzeugen schnell behoben werden. Das FIT umfasst 2.5/3/4/5/6 Inbus, Torx T25, Kettennieter, CO2-Adapter und ein Kettenschloss. Eine CO2-Kartusche kann ebenfalls mitgeführt werden.

Vier Modellvarianten

Das neue iLynx Race Carbon ist in vier verschiedenen Farbkombinationen erhältlich. Außerdem ist es Teil des BH Unique Programms, über das Endkunden und Händler auf www.bhbikes.com das Rad nach persönlichem Gusto selbst gestalten können. Die iLynx Race-Serie umfasst vier Modelle, drei mit 120 mm Federweg plus einem raceorientierten Modell mit 100 mm. Das Topmodell wiegt 16,8 kg. Preise beginnen ab 5.999 EUR.

15. Januar 2021 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

BH BIKES EUROPE SL
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
BH Bikes Deutschland
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login