2 Minuten Lesedauer

Software-Probleme

Brompton ruft E-Bike-Modelle zurück

Faltradspezialist Brompton informiert aktuell über einen Rückruf von E-Bike-Modellen. Dort sind Probleme mit der Software festgestellt worden.

Konkret sind Modelle mit den Software-Versionen 1-2-7 und 1-2-8 betroffen. Das Unternehmen beschreibt die Probleme so: „Tritt unter bestimmten Umständen ein Systemfehler auf, besteht die äußerst unwahrscheinliche Möglichkeit, dass es zu einer Fehlkommunikation zwischen Software und Antrieb kommt. Dies hat eine eigenständig fortlaufende Motorunterstützung zur Folge, ohne dass Fahrende in die Pedale treten.“ Das Risiko eines Unfalls sei gering, informiert Brompton. Ein Vorfall sei bisher gemeldet worden, der jedoch ohne weitere Folgen geblieben sei.

Softwareaktualisierung

Betroffene Kunden sollen ihren Brompton-Händler vor Ort aufsuchen, um sich eine aktualisierte Version auf ihrem Fahrrad installieren zu lassen. Als Entschädigung verspricht Brompton den Kunden einen Gutschein für den Brompton-Webshop.
Für weitere Informationen zum Rückruf und dessen Abwicklung hat Brompton einen eigenen Bereich im Internet eingerichtet, der in deutscher Sprache unter https://de.brompton.com/recall zu erreichen ist.

3. März 2021 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Brompton Bicycle LTD
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login