2 Minuten Lesedauer
Die Regeln der Velominati: eine Mischung aus echter Passion für den Radsport, enormem Fachwissen, großer Klappe und viel Sinn für Humor.
i

Jetzt auch auf Deutsch

Der Kodex für die Radsportjünger

Da es beim Rennradfahren nicht genügt, das Gleichgewicht auf dem Rad zu halten und auf diese Weise einigermaßen schnell über die Straßen zu sausen, gibt es nun auch für deutsche Fahrer einen Kodex, wie man sich beim Ausüben seines Hobbies und allem, was damit in Verbindung steht, zu verhalten hat. In Amerika schon ein unverzichtbarer Leitfaden für alle Rennradfahrer,

hat jetzt der Bielefelder Covadonga-Verlag die deutsche Übersetzung des „Kodex für Radsportjünger“ der Velominati herausgebracht. Bei den Velominati handelt es sich um ein internationales Kollektiv begeisterter Rennradfahrer und Radsportliebhaber um Gründer und Chefredakteur Frank Strack (Seattle), Brett Kennedy (Wellington, Neuseeland), Gianni Andrews (Hawaii) und Marko Carlson (Minnesota). Gegründet im Jahr 2009, zählt ihre Website velominati.com seit Jahren zu den populärsten und am schnellsten wachsenden Radsport-Portalen im Internet.

Schon der simple Titel des Buches „Die Regeln“ lässt vermuten, dass sich dabei um ein bibelähnliches Werk handelt. Regel #1 „Befolge die Regeln“ deutet daraufhin, dass man den 95 Richtlinien als stilvoller Rennradler ausnahmslos Folge zu leisten hat, wenn man auf Etikette beim Rennradfahren achtet.

Im Sinne eines jeden Radfahrers ist sicherlich Regel #12: „Die korrekte Anzahl Räder, die man besitzen sollte, lautet N+1, wobei N für die Zahl der derzeit im Besitz befindlichen Räder steht.“ Die Autoren geben aber auch zu bedenken, dass sich diese Gleichung leicht in „S-1“ umformen lässt, wobei S für die Zahl der in deinem Besitz befindlichen Räder steht, die dazu führt, dass dein Partner bzw. deine Partnerin sich von dir trennt.

Zwei weitere wichtige Regeln, die vor allem Fahrradhändler und Kneipenbesitzer erfreuen werden:

Regel #58 – Unterstütze deinen Radladen vor Ort.
Regel #93 – Abfahrten dienen nicht der Erholung. Erholen kannst du dich beim Regenerationsbier.

Zu den einzelnen Regeln, die oft mit einem Augenzwinkern daherkommen, gibt es noch humorvolle Erklärungen und Anekdoten. Mit Prolog und Glossar bringt es das Buch auf gut 300 amüsante Seiten – ein schöner Lesespaß für verregnete Sonntage. Das Buch ist im Mai 2018 in der deutschen Version erschienen und kostet 14,80 Euro.

22. Mai 2018 von Nadine Elbert
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login