2 Minuten Lesedauer
Großer  Verlust bei Rendenbike in der Schweiz
i

Über 100.000 Franken Schaden:

Einbrecher plündern Schweizer Fachhändler

Diese Diebe kannten sich aus: Von 250 vorhandenen Rädern im Verkaufsraum stahlen sie die 36 hochwertigsten. Die Ermittlungen laufen.

Der Schweizer Fahrradhändler Urs Vogelsanger musste am Mittwochmorgen, dem 5.8.2020, feststellen, dass auch er Opfer eines Einbruchdiebstahls geworden ist. In der Nacht zuvor haben die Täter ihm aus seinem Ladengeschäft Randenbike in Beringen 36 Gravel-, Renn- und E-Rennräder gestohlen. Dabei haben sie sich ausschließlich an die teuersten Modelle gehalten, viele mit Preisen jenseits der viertausend Franken. Die meisten Räder stammen aus dem Sortiment von Trek, darunter bereits zahlreiche 2021er Modelle.

Laut Polizeimeldung seien die Einbrecher über ein unverschlossenes Fenster eingestiegen, was Vogelsanger aber ausschließt. Seiner Vermutung nach wurde das Fenster vorab präpariert. Die Räder wurden von den Tätern wahrscheinlich mit einem großen Transporter weggeschafft. Die Schaffhauser Polizei ruft eventuelle Zeugen dazu auf, sich zu melden.

7. August 2020 von Daniel Hrkac
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login