2 Minuten Lesedauer

Brachte Sinkewitz das Fass zum Überlaufen?

FAZ: „Die Tage des Team T-Mobile sind offenbar gezählt“

„Die Tage des Profi-Radteams T-Mobile sind offenbar gezählt“, meldete heute die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Die Zeitung stützt sich dabei

auf ein Statement von Stefan Althoff, bei der Deutschen Telekom für Sponsoring verantwortlich, demnach es nach den Doping-Geständnissen von Patrik Sinkewitz eine „neue Faktenlage“ gebe, „mit der man sich auseinander setzen muss“. Sinkewitz ließ in seinen jüngsten Aussagen durchblicken, so die FAZ, dass im Team T-Mobile noch im vergangenen Jahr organisiertes Doping betrieben worden sei. Althoff gegenüber der FAZ: „Es sind Dinge passiert, die von der Bedeutung her in der Vergangenheit falsch eingeschätzt worden sind. Wer hätte gedacht, dass in Freiburg solche Dinge vorgehen? Ich nicht.“

Der Vorstand der Telekom werde sich noch in dieser Woche mit dem Thema auseinander setzen. Dabei werde auch eine vorzeitige Kündigung des bis 2010 geschlossenen Vertrags mit dem Radsport-Team geprüft. Nach Einschätzung der FAZ ist diese Entscheidung offenbar schon gefällt.

6. November 2007 von Markus Fritsch
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login