3 Minuten Lesedauer
Gründerin Iris-Sabine Langstädtler (rechts) präsentierte zusammen mit ihrer Tochter Carmen das Produkt bei der VOX-Gründer-Show
i

Investoren steigen ein

Freibeik überzeugt in der „Höhle der Löwen“

Die VOX-Gründershow kann ein Sprungbrett für neue Produkte und junge Unternehmen sein. Einen großen Auftritt hatte dort zuletzt das „freibeik“-Sattelgelenk.

Gelenk-SattelstützeGelenk-SattelstützeGelenk-Sattelstütze

Hinter der freibeik GmbH steht die Gründerin Iris-Sabine Langstädtler, die seit 30 Jahre in der Fahrradbranche tätig ist und mit ihrer Erfindung das Fahrradfahren nicht weniger als revolutionieren will.
Gemeinsam mit ihrer Tochter Carmen präsentierte sie in der VOX-Show, die am 2. Mai ausgestrahlt wurde, ihr freibeik-Sattelgelenk. Diese Gelenk-Sattelstütze ist um 15 Grad in jede Richtung beweglich und lässt sich an nahezu jeden Sattel montieren. Der Effekt: Es ermögliche eine frei Hüftbewegung beim Fahren, erleichtere den Schulterblick und erweitere dadurch den Sichtradius.

Gründerin Langstädtler erklärt: „Bei der Arbeit in unserem Familienbetrieb, einem Fahrradgeschäft in Bremen, kam mir eines Tages die Idee, ein Gelenk unter den Fahrradsattel zu bauen, um das Fahren noch angenehmer zu gestalten. Freibeik ist mein Herzensprojekt, das ich gemeinsam mit meiner Familie aufgebaut habe. Die schönste Motivation ist es, die Menschen zu sehen, die unser freibeik-Sattelgelenk ausprobieren, dabei strahlen und glücklich sind.“
Die Präsentation in der Gründer-Show und das Produkt selbst hat die beiden Investoren Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer offenbar überzeugt. Ein gemeinsamer Deal mit dem Mutter-Tochter-Duo wurde geschlossen. Um eine Serienfertigung starten zu können, hatten die Gründerinnen angeboten, 25,1 % der Firmenanteile für 190.000 EUR abzugeben. Die Investoren schlugen ein, sicherten sich jedoch als Gegenleistung für den geforderten Betrag 40 % der Firmenanteile.

Mittlerweile gibt es die Gelenksattelstütze bereits zu kaufen. An einer Stellschraube haben die Investoren offenbar bereits gedreht – und zwar erheblich. Der ursprünglich angestrebte Verkaufspreis von 149 EUR wurde deutlich nach unten korrigiert. Kostenvorteile der Serienfertigung im Vergleich zur Einzelfertigung machen dies offenbar möglich. Aktuell wird das Produkt im eigenen Webshop und auch im Fachhandel für 69,99 EUR angeboten.

Die Website https://freibeik.com gibt noch einige technischen Infos zum Produkt. Die Gelenksattelstütze ist aus Edelstahl und Aluminium gefertigt und bringt rund 860 Gramm auf die Waage. Geeignet ist sie für Rahmenrohre ab 25,4 mm Innendurchmesser. Im Lieferumfang enthalten sind zwei gängige Reduzierhülsen. Aktuell gibt es für das Sattelgelenk eine Einschränkung auf maximal 100 Kilogramm bezüglich des maximal zulässigen Systemgewichts. Da hier das Gewicht des Fahrers oder der Fahrerin, des Fahrrads selbst und eventuellem Gepäck mit eingerechnet ist, könnten die angegebenen 100 Kilogramm in der Praxis schnell überschritten werden. An einer Variante, die bis zu 150 Kilogramm Systemgewicht zugelassen wird, wird deshalb bereits gearbeitet, heißt es vom Hersteller.

Bereits im Jahr 2019 war freibike übrigens schon auf den VELO-Fahrradmessen als Innovation zu sehen. Der Auftritt bei „Die Höhle der Löwen“ und der Einstieg der beiden Investoren soll jetzt den erhofften Durchbruch für das Produkt bringen.

3. Mai 2022 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

freibeik GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login