2 Minuten Lesedauer
Globetrotter, hier die Kölner Filiale, wird Teil einer internationalen Holding.
i

Internationaler Zusammenschluss

Globetrotter wird Teil eines europäischen Handelsunternehmens

Die deutsche Outdoor-Handelskette Globetrotter schließt sich mit zwei skandinavischen Unternehmen zu einem gesamteuropäischen Handelskonzern zusammen. Mehrheitlich beteiligt an der neuen Holding Frilufts Retail Europe AB ist ein in der Branche bekanntes Industrieunternehmen.

Der schwedische Konzern Fenix, Muttergesellschaft u.a. der Outdoor-Ausrüster Fjällräven, Hanwag und Primus, hält 60% an der ebenfalls in Schweden beheimateten Frilufts AB. Die restlichen 40% liegen bei den Altgesellschaftern der Globetrotter Ausrüstung GmbH. Die Handelsketten Naturkompaniet aus Schweden und Partioaitta aus Finnland, die nun mit Globetrotter in der Holding aufgehen, waren bereits zuvor unter dem Dach von Fenix angesiedelt. Der kombinierte Netto-Umsatz der drei Handelsketten, die es gemeinsam auf 59 Filialen bringen, wird auf rund 260 Mio. EUR geschätzt.

Ulf Gustafsson aus dem Aufsichtsrat von Fenix übernimmt den Posten des CEO der neuen Frilufts AB. Die Rolle des COO wird Thomas Lipke einnehmen, der auch weiterhin in der Geschäftsführung von Globetrotter verbleibt.

12. November 2014 von Oliver Bönig

Verknüpfte Firmen abonnieren

Globetrotter Ausrüstung GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login