2 Minuten Lesedauer
GoPro Hero3+
i

Verunsicherung durch Gerücht

GoPro überrascht mit starken Zahlen im dritten Quartal

Der börsennotierte Action-Cam-Spezialist GoPro hat für das dritte Quartal Geschäftszahlen vorgelegt, die in Finanzkreisen doch für Überraschung gesorgt haben. Demnach stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal

um 45,7 % auf 280 Mio. USD. Was die Anleger noch mehr freuen dürfte: Nachdem es im vergangenen Jahr noch einen Verlust von 1,1 Mio. USD gab, werden jetzt schwarze Zahlen geschrieben. Das Unternehmen weist einen Gewinn von 14,6 Mio. USD auf. Dazu beigetragen haben dürfte auch die Einführung des neuen Modells Hero4.

Seit dem Börsengang hat die Aktie einen rasanten Höhenflug hingelegt – mit einer beinahe Verdreifachung des Wertes. Allerdings wurde auch bei dieser Aktie deutlich, wie sensiebel der Aktienmarkt ist. GoPro-Anleger reagierten verunsichert auf jüngste Gerüchte, dass die schweren Kopfverletzungen von Ex-Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher in einem Zusammenhang mit der am Helm montierten GoPro-Kamera stehen könnten. Die Folge: Der Aktienkurs erhielt einen spürbaren Dämpfer.

4. November 2014 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

GROFA Action Sports GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login