2 Minuten Lesedauer
Macht den etablierten Fahrradversicherern Konkurrenz: die Gothaer.
i

Versicherungskonzerne entdecken das E-Bike

Gothaer kooperiert mit MySchleppApp

Im Geschäft mit Fahrradversicherungen ist viel Bewegung: Erst vor kurzem hat beispielsweise der Fahrradversicherungsdienstleister ENRA seine neuen Produkte vorgestellt ( velobiz.de berichtete) . Aber auch die großen Versicherungskonzerne entdecken immer häufiger das Geschäft mit den E-Bikes. So gibt es seit kurzem eine Kooperation der

Gothaer mit dem jungen Start-up MySchleppApp. Die Neuheit: Wer mit seinem E-Bike liegen bleibt und bei der Gothaer eine Hausratversicherung mit E-Bike Schutz hat, kann künftig per Smartphone auf die Hilfe der MySchleppApp zählen. Hinter dieser Anwendung verbirgt sich eine Onlineplattform für die Vermittlung von Abschleppdiensten, die keine Clubmitgliedschaft erfordert. „Die Gothaer erstattet im Rahmen der Hausratversicherung die Kosten bis maximal 300 Euro für bis zu zweimal Abschleppen im ersten Versicherungsjahr“, erklärt Steffen Bolzmann, Leiter Produktmanagement Sach bei der Gothaer.

Die Gothaer bietet dazu ab sofort eine erweiterte Hausratversicherung mit einer Kaskoversicherung für E-Bikes an. Diese kommt für Unfall-und Sturzschäden, Vandalismus, Elektronik- und Feuchtigkeitsschäden sowie Akkuverschleiß von nicht versicherungspflichtigen Pedelecs auf.

28. Februar 2018 von Nadine Elbert
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login