2 Minuten Lesedauer
Der neue Flagship-Store in Innsbruck.
i

Neueröffnungen und Umbauten

Hervis kündigt Frühjahrsoffensive bei Rad und Outdoor an

235 Sportfachmärkte betreibt Hervis bereits in Österreich und Europa. Nun soll der Auftritt noch intensiviert werden – mit Umbauten und Neueröffnungen.

Geschaeftsfuehrer Werner Weber.

Insgesamt zwei Dutzend Stores will Hervis in diesem Jahr entweder neu eröffnen oder durch einen Umbau einen neuen Look verpassen, kündigt das Unternehmen, das eine 100%ige Tochter der Spar Österreichische Warenhandels AG mit Sitz in Wals ist, soeben an.

"Allen aktuellen Herausforderungen zum Trotz nutzen wir die Zeit und investieren in unsere Zukunft. Mit dem Aus- und Umbau unseres Filialnetzes können wir noch flexibler und schneller auf Trends reagieren und Schwerpunkte gezielt stärken,“ sagt Hervis-Geschäftsführer Werner Weber. Als Vorzeigebeispiele nennt Weber zwei neue Flagshipstores für Rad bzw. Outdoor in Wien velobiz.de berichtete und Innsbruck, wo auf einer Verkaufsfläche von 2000 qm seit 1. April ein umfangreiches Sortiment präsentiert wird. Mit dem neuen Store im steirischen Weiz eröffnet ein weiterer Standort am 8. April seine Pforten.

25 % Wachstum bei Rad

Das Thema Radsport gewinnt bei Hervis immer stärker an Bedeutung. Dabei sei Corona neben dem allgmeinen Radsportboom ein weiterer wesentlicher Treiber für stark steigende Umsätze im Radsegment gewesen, heißt es von Hervis. Nach eigenen Angaben verzeichnete das Unternehmen im Jahr 2020 im gesamten Segment „Rad“ eine 25-prozentige Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr, bei E-Bikes habe es ein Wachstum von 50 Prozent gegeben.

Als Erfolgsrezept sieht man bei Hervis in den letzten Monaten die noch engere Verknüpfung des stationären Handels mit allen Online-Aktiviäten. „Besonders stolz sind wir auf den Ausbau der Kundenberatung, die wir online auf höchstem Niveau anbieten können“, sagt Weber. Fachliche Beratung finde – unabhängig von geschlossenen Stores – in gewohnter Qualität statt. Ein Termin für Beratung könne bequem von zuhause aus online gebucht und ohne Wartezeit je nach Kundenwunsch wahrgenommen werden – und zwar persönlich im Store, telefonisch oder über Videocall.

9. April 2021 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login