3 Minuten Lesedauer
Die digitale Konferenz beginnt am 30. Juni.
i

Digitale Live-Konferenz

ISPO Re.Start Days beginnen am 30. Juni

Die ISPO Re.Start Days am 30. Juni und 1. Juli 2020 sind in diesem Sommer das wichtigste Event für die Sport- und Outdoor-Branche. Ein Blick ins Programmheft.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sagt zum Konzept: „Im Moment ist der Bedarf nach Austausch und Orientierung in der Sport- und Outdoor-Branche riesig. Mit den ISPO Re.Start Days haben wir eine völlig neue Plattform geschaffen, mit der wir den Marktteilnehmern neuen Schub und Aufwind geben können.“

Die zweitägige Veranstaltung wurde in enger Abstimmung mit der Branche und deren Verbänden entwickelt und gliedert sich in einen „Experience Day“ und einen „Beyond the Status Quo Day“. Am ersten Tag dreht sich alles um die aktuelle Situation der Corona-Krise – mit Marktforschungsstudien, Networking und Erfahrungsaustausch. Zudem werden exklusive Studien aus dem Outdoor- und Fitness-Segment präsentiert. Der zweite Tag steht im Zeichen der Zukunft: Welche Auswirkungen hat Covid-19 bereits jetzt und in Zukunft auf die Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Gesundheit?

Adidas, Deuter, Dynafit, ISKO, Jack Wolfskin, Mammut, Patagonia, Polartec und viele weitere Marken werden mit ihren Geschäftsführern, Markenverantwortlichen oder auch Nachhaltigkeitsexperten bei den ISPO Re.Start Days vertreten sein und exklusive Einblicke geben – etwa beim Brand-Panel „Welcher Weg führt die Sport- und Outdoor-Branche aus der Corona-Krise?“ (30. Juni: 10.20 bis 10.55 Uhr). Dort sprechen unter anderem Dr. Oliver Pabst, CEO Mammut, Michael Levi, Director of Sales Europe Columbia Sportswear, und Martin Riebel, CEO Deuter, über zentrale Markenwerte und Zukunftsstrategien. Nicht nur Marken, auch Sportler spielen bei den ISPO Re.Start Days eine zentrale Rolle. Die ehemalige Bahnradsportlerin und zweifache Olympiasiegerin Kristina Vogel eröffnet gemeinsam mit Extrembergsteiger Jost Kobusch die Veranstaltung. Im Rahmen des Eröffnungsinterviews widmen sie sich dem Thema „Was bedeutet es, neu zu starten?“.

Dass ein Neustart nur mit Menschlichkeit und Solidarität funktioniert, darüber spricht Professor Muhammad Yunus in seiner Videobotschaft. Durch seine wohltätige Organisation „Yunus Sports Hub“ ist der Friedensnobelpreisträger eng mit der Sportszene vernetzt.

Der Handballweltmeister Dominik Klein ist Teil des Symposiums „Zukunftsperspektiven des Sports – Ligen, Verbände & Athleten diskutieren“ (1. Juli: 17. bis 17.45 Uhr). Direkt im Anschluss wird Dittrich mit einem weiteren Highlight die ISPO Re.Start Days beschließen. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München hat im Interview die ehemalige CEO von Patagonia und Umweltaktivistin Kristine Tompkins zu Gast.

Die Vorträge auf der Hauptbühne sowie die präsentierten Studienergebnisse werden den Teilnehmern nach dem Kongress digital zur Verfügung gestellt.

Das komplette Konferenzprogramm gibt es unter Konferenzprogramm: www.ispo.com/ispo-restart-days/programmispo-
restart-days

Die Teilnahme kostet 99 EUR (Standardticket) bzw. 29 EUR (Studententicket).

29. Juni 2020 von Pressemitteilung

Verknüpfte Firmen abonnieren

Messe München GmbH / ISPO
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login