2 Minuten Lesedauer
Mifa AG
i

Weichenstellung

Mifa: Insolvenzverwalter meldet sich zu Wort

Wo geht es hin mit dem insolventen Fahrradbauer Mifa? Nachdem vor wenigen Tagen die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton AG ein Finanzierungskonzept vorgelegt hatte (velobiz.de berichtete) , meldet sich jetzt der Insolvenzverwalter zu Wort – und der kann durchaus Positives berichten: So erklärte der Wirtschaftsanwalt

Lucas Flöther gegenüber der Nachrichtenagentur dpa, dass es zahlreiche Anfragen von Investoren gäbe. Diese kämen aus der Fahrradbranche, aber auch von anderen Firmen. Details könnten jedoch noch nicht genannt werden. Die Verhandlungen würden laufen.
Wie Flöther weiter gegenüber dpa sagt, würden 15 Millionen EUR benötigt, um die Produktion und den Absatz für 2015 zu sichern.
Für Optimismus sorgt offenbar auch die Zusage von Großkunden, weiterhin mit der Mifa zusammenarbeiten zu wollen.

22. Oktober 2014 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

MIFA-Bike Gesellschaft mbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login