2 Minuten Lesedauer
Rüdiger Wiele
i

Investorensuche nach Insolvenz

Mobilitätsanbieter Velofactur kämpft mit Pandemie-Folgen

Der Anbieter von Mobilitätskonzepten für Kommunen, Unternehmen und Dienstleister ist finanziell ins Trudeln geraten. Was zu dieser Schieflage geführt hat und welche Auswege gesucht werden.

Seit 2012 entwickelt und platziert die VELOfactur Pedelecs und Lastenpedelecs als einen wichtigen Bestandteil einer Mobilitätskette in städtischen und ländlichen Gebieten. Zum Kundenkreis zählen vorrangig Kommunen, Verkehrsunternehmen, Dienstleister oder auch Anbieter im touristischen Umfeld. Zudem agiert das Unternehmen im Bereich Bike-Sharing und begleitet Kommunen bei der Realisierung entsprechender Projekte. Dabei kann das Unternehmen auf eine über zehnjährige Expertise in diesem Bereich bauen. Ein Highlight im Sortiment ist die vollautomatisierte Abstellanlage Cycle Point – eine Eigenentwicklung, die über eine cloud-basierte Software die Nutzung und den Betrieb verwaltet und dokumentiert.

Bremsklotz Corona

Das von Rüdiger Wiele gegründete und geführte Unternehmen agiert also in einem spannenden Umfeld mit Wachstumsperspektiven. Jedoch hat die Corona-Pandemie der positiven Entwicklung aus den vorhergehenden Jahren einen harten Schlag versetzt. Der Auftragsbestand stieg zwar auch für das Jahr 2021 auf Rekordhöhe, doch sorgten Materialengpässe sowie verlängerte Lieferzeiten für erhebliche Verzögerung bei der Fertigung und somit bei der Auslieferung. Zudem ist es zu Verzögerungen bei Projektvergaben gekommen, was die Liquiditätslage ebenfalls erheblich belastet habe. Dies führte am Ende so weit, dass das Unternehmen noch Ende November des vergangenen Jahres den Antrag auf ein vorläufiges Insolvenzverfahrens einreichen musste. Das Insolvenzverfahren wird durch Stefan Meyer von der Pluta Rechtsanwalts GmbH als vorläufigem Insolvenzverwalter geleitet. Der Geschäftsbetrieb und die Projektbetreuung werden unter der Leitung des Geschäftsführers Rüdiger Wiele unverändert weitergeführt. Gleichzeitig wurde die Suche nach potenziellen Investoren aufgenommen, um die Zukunft des Unternehmens, dessen Know-how im Bereich Mobilitätskonzepte und die Arbeitsplätze am Standort Hüllhorst zu sichern. Unterstützend tätig ist hierbei das Frankfurter Beratungsunternehmen GO & Company UG ( https://go-cf.de ) mit Ansprechpartner Daniel Grube ( grube@go-cf.de ).

26. Januar 2022 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Velofactur GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login