2 Minuten Lesedauer
i

Kinder unterstützen

My Boo führt neues Stipendien-Programm ein

Der gemeinnützige my Boo Ghana School e.V. hat ein Stipendien-Programm ins Leben gerufen. Damit sollen bestimmte Kinder gezielter unterstützt werden.

My Boo aus Kiel ist nicht nur der wohl größte Radhersteller für Bambusräder in Deutschland, sondern betreibt auch eine Schule im Zuge des Yonso Projects in Ghana, das Kindern den Zugang zu Bildung ermöglicht. Hierfür wurden eigens der „my Boo Ghana School e.V.“ gegründet.
Durch die intensive Zusammenarbeit mit namhaften Partnern wie der Schramm Group, Paul Lange oder Hebie wurden in der Vergangenheit genügend Spenden gesammelt werden, um im Jahr 2018 die „Yonso Project Model School“ zu eröffnen. Aktuell ermöglicht diese Schule mehr als 380 Kindern den Zugang zu einer hochwertigen Bildung in der Ashanti Region Ghanas.

„Leider gibt es Familien, die sich den Schulbesuch an der Yonso Project Model School trotz der relativ niedrigen Schulgebühren nicht leisten können“, teilt soeben my-Boo-Sprecher Felix Habke mit. Aus diesem Grund hat der gemeinnützige my Boo Ghana School e.V. ein Stipendien-Programm ins Leben gerufen. So können bestimmte Kinder gezielter unterstützt werden. Dazu informiert auch die neue Vereinswebsite www.mybooghanaschool.de .

23. Dezember 2021 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

my Boo GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login