2 Minuten Lesedauer
Einer von jetzt zwölf offizielle bestellten Fahrradsachverständigen
i

Eid abgelegt

Neuer Fahrradsachverständiger: Gläser macht das Dutzend voll

Jetzt ist das Dutzend in der Fahrradbranche voll: André Gläser ist seit wenigen Tagen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Fahrradschäden und –bewertung. Der Weg zu diesem Titel ist durchaus anspruchsvoll:

Bevor ein Kandidat den Eid leisten darf und offiziell als Sachverständiger bestellt wird, ist ein intensives Überprüfungsverfahren zu überstehen, in dem die jeweils erforderliche Sachkunde nachgewiesen werden muss. Anschließend wird er einem umfangreichen Pflichtenkatalog unterworfen, betreut und überwacht. Im Gegensatz zur allgemeinen Bezeichnung „Sachverständiger“ ist die Bezeichnung „öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger“ nach § 132a StGB gesetzlich geschützt.

André Gläser, der ab kommenden Jahr beim Prüfinstitut velotech.de in Schweinfurt tätig sein wird, war an die Handelskammer Bremen herangetreten, um den Weg zum Fahrradsachverständigen anzutreten.

11. November 2010 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

velotech.de
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login