2 Minuten Lesedauer
Wandert wohl unter ein britisches Unternehmensdach:
i

Deal konkretisiert sich:

Riverside vereinbart Verkauf seiner Beteiligung am Onlinehändler Bike24

Die Meldungen vom Wochenende zum geplanten Deal zwischen dem britischen Online-Händler Wiggle und dem deutschen Wettbewerber Bike24 GmbH haben sich mittlerweile konkretisiert. Einer Pressemitteilung zu Folge, hat das globale Private-Equity-Unternehmen The Riverside Company eine Vereinbarung zum Verkauf seiner Anteile an der Dresdener Bike24 GmbH unterzeichnet.

Der geplante Käufer ist das britische, international aktive Unternehmen WiggleCRC, welches als ein führender E-Commerce-Spieler in diesem Bereich gilt und zum Portfolio der Beteiligungsgesellschaft Bridgepoint gehört. Die Transaktion, zu deren Details Stillschweigen vereinbart worden ist, steht noch unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigung.

Bereits beim Erwerb durch Riverside im Jahr 2015 zählte das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen Bike24 zu den führenden deutschen Branchenanbietern (velobiz.de berichtete) . Der Fokus während der Partnerschaft mit Riverside habe auf der Expansion und der weiteren Professionalisierung des Geschäfts gelegen, wodurch das Unternehmen fast um das Doppelte gewachsen sei, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Die hohe Markenbekanntheit von Bike24 in Deutschland zum Zeitpunkt unseres Einstiegs war eine hervorragende Basis, um weiter zu expandieren”, sagt Michael Weber, Partner bei Riverside. „Zusammen mit dem hervorragenden Management-Team von Bike24, das wir mit einem erfahrenen CFO weiter stärken konnten, haben wir das Wachstum nachhaltig vorangetrieben. Dazu gehörten auch wichtige Investments zum Ausbau der Infrastruktur, darunter ein automatisiertes Warenlager zur Steigerung der Versandgeschwindigkeit und zur Verbesserung der Lagerprozesse. Es war eine äußerst fruchtbare Zusammenarbeit.”

„Wir bedanken uns bei Riverside für die erfolgreiche Partnerschaft in den zurückliegenden Jahren und freuen uns darauf, die Kräfte mit WiggleCRC zu bündeln“, erklärt Andrés Martin-Birner, Co-Gründer von Bike24.

23. Oktober 2017 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login