2 Minuten Lesedauer

Erster Geschäftsbericht nach Börsengang

Signa Sports United wächst trotz Lieferschwierigkeiten

Seit wenigen Wochen ist Signa Sports United, Mutterkonzern von fahrrad.de-Betreiber Internetstores, jetzt an der New Yorker Börse notiert. Jetzt wurde ein erster Geschäftsbericht vorgelegt.

Kurz vor Jahreswechsel schafft Signa Sports United den Sprung an die New Yorker Börse velobiz.de berichtete . Seither hat sich der Aktienkurs des Unternehmens alles andere als erfreulich entwickelt. Seit Börsenstart hat die Aktie rund 22 % an Wert verloren.
Vor wenigen Tagen hat Signa Sports United die Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das abgelaufene Geschäftsjahr (endete am 30. September 2021) veröffentlicht. Dabei profitierte das Unternehmen im vierten Quartal von einer hohen Verbrauchernachfrage, so dass ein Umsatzwachstum von 10 % erzielt worden ist. Jedoch haben Lieferengpässe bei Kompletträdern offenbar ein höheres Wachstum verhindert, wie das Unternehmen mitteilt. Ohne den Bereich Kompletträder habe das Umsatzwachstum für das vierte Quartal sogar 19 % betragen. Im gesamten Geschäftsjahr 2021 setzte das Unternehmen 872 Mio. EUR um, was ein Zuwachs von 24 % bedeutet.

Alex Johnstone, CFO des Unternehmens, sagte: „Die Ergebnisse von SSU im vierten Quartal des Geschäftsjahres sind ein Beweis für die Stärke unseres Modells. wir haben ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt, obwohl wir mit Lieferengpässen in der Kategorie "Full-Bike" zu kämpfen hatten.“

Die Ende Dezember abgeschlossenen Übernahmen des britischen Online-Anbieter Wiggle (velobiz.de berichtete) und der Plattform Tennis Express haben noch keinen Einfluss auf die jetzt veröffentlichten Geschäftszahlen. Unter dem Strich weist Signa Sports United einen Nettoverlust von rund 46 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2021, wobei dies zu großen Teilen den hohen Kosten im Rahmen des Börsengangs in den USA zugeschrieben wird.

Der Ausblick ist positiv: Stephan Zoll, CEO von SSU, sagte: "Wir sind begeistert, unsere Reise als börsennotiertes Unternehmen zu beginnen und freuen uns auf die vor uns liegenden Möglichkeiten. Das Unternehmen ist gut positioniert, um sowohl unsere organische Strategie umzusetzen als auch attraktive M&A-Möglichkeiten zu nutzen. Neben unserem Börsendebüt ist der Abschluss der Akquisitionen von WiggleCRC und Tennis Express ein wichtiger Meilenstein in unserer Strategie."

4. Februar 2022 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

internetstores GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login