2 Minuten Lesedauer
Die Marke mag neu im Bereich Sporternährung sein, bekannt ist sie trotzdem.
i

Neue Sporternährungsmarke

Sports Nut übernimmt Exklusivvertrieb

Es ist zwar eine neue Sporternährungsmarke, bringt aber viele Voraussetzungen für einen Markterfolg mit. Dazu gehört auch der Vertrieb, der exklusiv von Sports Nut übernommen wird.

Hochwertige Sporternährung in Verbindung mit einem bekannten Namen und eingespieltem Vertrieb: All das will Eurosport Nutrition verbinden, eine neue Marke, die mit dem bekannten Sportsender verbunden und seit diesem Jahr auf dem Markt verfügbar ist. Die Sports Nut GmbH übernimmt ab sofort den Exklusivvertrieb für den deutschen Markt im Sport- und Fahrradfachhandel. Gemeinsam mit der Sports Nut GmbH und deren Fachhändlern, strebt Eurosport nutrition an, eine der bevorzugten Sporternährungsmarken für aktive deutsche Sportler zu werden.
Sven Mack, Geschäftsführer der Sports Nut GmbH: "Mit Eurosport nutrition weiten wir unser Produktsortiment um Sporternährung für den Fahrrad- und im speziellen für den Sportfachhandel aus. Das Gesamtpaket aus Produkt und Marketing hat uns überzeugt. Durch den bereits vorhandenen großen Bekanntheitsgrad der Marke Eurosport beim Endverbraucher, sehen wir in den nächsten Jahren großes Potential und freuen uns auf die neue Kooperation."

Hoher Aufwand zur Markteinführung

In den letzten zwei Jahren hat Eurosport nutrition eigene, sich vom Markt unterscheidende Rezepturen entwickelt. Diese wurden unter anderem gemeinsam mit den Radikonen Fabian Cancellara (Schweiz) und Marianne Vos (Niederlande) getestet und in diesem Jahr auf den Markt gebracht. Ein wichtiges Merkmal ist für die Marke die qualitativ hochwertige Produktzusammensetzung mit Zutaten auf rein natürlicher Basis. Zum Sortiment gehören die Riegel Oatbar und Energy Bar, zwei Arten von Gels und ein isotonisches Sportgetränk. Noch in diesem Jahr soll das Sortiment erweitert werden.
Die Händler sollen vom Angebot überzeugt werden durch das Branding, da Eurosport 95 % der Verbraucher in Europa bekannt ist und eine lange Haltbarkeit der Produkte. Zudem arbeite man an einem Konzept zum Umtausch ablaufender Produkte.

26. August 2020 von Daniel Hrkac
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login