2 Minuten Lesedauer
Neues Innovation & Design Center in Sennfeld
i

Investitionen in Sennfeld

Winora Group bezieht neues Innovation & Service Center

Der Standort Schweinfurt-Sennfeld hat innerhalb der Accell-Gruppe seit 2019 an Bedeutung gewonnen. Gemeinsam mit dem Standort Waldsassen wird das Zentraleuropa-Geschäft von Accell im Fahrrad- und Teilebereich von dort gesteuert (velobiz.de berichtete) . Mit einer Erweiterung am Firmensitz in Sennfeld rüstet sich die Winora Group für die Zukunft. So wurde ein neues Innovation & Service Center Anfang des Jahres bezogen.

Neues Innovation & Design Center in SennfeldDas Service-Team der Winora-Group

Dort sind künftig die Abteilungen Global I&T, Headquarter Sports, Service, Qualitätsmanagement und Compliance untergebracht. Unter dem Dach des neuen Innovation & Service Centers sollen die Abteilungen I&T und Service künftig noch stärker zusammenarbeiten. „Ich freue mich, dass wir ein hochmodernes Innovation & Service Center mit einer hellen und offenen Atmosphäre kreieren konnten. Durch die enge Verzahnung von I&T und Service bündeln wir Kompetenzen unter einem Dach und stärken gleichzeitig unser Serviceangebot an unsere Fachhandelspartner“, so Dominik Thiele, Regional Director D-A-CH. Das Innovation und Service Center befindet sich mit seinen rund 2.000 qm auf dem insgesamt rund 30.000 qm großen Betriebsgelände in Sennfeld bei Schweinfurt. Das neue Gebäude ist mit modernster, energiefreundlicher Licht- und Klimalüftungstechnik sowie einer umweltfreundlichen Pellets-Heizung ausgestattet.

Neue Teamleitung

Auch personell wurde in Schweinfurt aufgestockt. Mit Lisa Vollert hat bereits im Sommer 2019 eine neue Teamleitung für die Serviceabteilung ihre Arbeit aufgenommen. Der Neuzugang bringt Führungserfahrung im Kundenservice-Bereich mit, u.a. war sie bei Google tätig. Sie verantwortet in Sennfeld ein Team von 19 Servicemitarbeitern, das den Fachhandel über mehrere Kanäle betreut. Über das neue Ticketsystem wird aktuell ein 24/7 Kundenservice & Support eingeführt. Ziel ist ein verstärkter Austausch mit Kunden und Fachhandelspartnern. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen direkt in Qualitäts- und Innovationsprozesse einfließen. Schlussendlich geht man bei Accell davon aus, dass Serviceanfragen durch die Nähe und kurze Wege zwischen Service und Entwicklungsabteilung schneller geklärt werden können.

21. Februar 2020 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

WINORA-STAIGER GmbH

Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login