3 Minuten Lesedauer

Informationsdienst Fahrradwirtschaft:

Albert Herresthal startet politischen Info-Service

Wer Albert Herresthal auch nur etwas kennt, der weiß, dass er noch lange nicht reif für den Ruhestand ist. Nach seinem Ausscheiden aus dem VSF stellt er sein neues Projekt vor.

Vor wenigen Monaten hat Albert Herresthal seinen Posten als VSF-Geschäftsführer verlassen. Eigentlich hätte das der Übergang in den Ruhestand sein können, aber bereits da war sichtbar, dass sein Tatendrang noch lange nicht gestillt ist. Praktisch nahtlos bereitete Herresthal sein nächstes Projekt vor, das er nun vorstellt.

IFW startet mit erstem Newsletter

So erscheint heute der erste Newsletter „Fahrradwirtschaft Insight“ seines Informationsdienst Fahrradwirtschaft, kurz IFW, der als politische Interessenvertretung der Branche angelegt ist. In diesem werden Entscheider aus Politik und Verwaltung über aktuelle Entwicklungen informiert. Ziel dabei ist es, Entscheider in Politik und Verwaltung regelmäßig mit Daten und Fakten aus der Wirtschaft zu versorgen, damit die tatsächliche ökonomische Relevanz der Fahrradbranche in die Köpfe von Entscheidern gelangt. Der Anspruch ist dabei, dass die Informationen Unternehmens- und Verbands- übergreifend die Zielgruppe direkt erreichen. „Die Akteure in der Branche sind zwar schon sehr engagiert, aber die Infos über die Fahrradwirtschaft kommen unregelmäßig, wenig zielgenau oder selektiv von einzelnen Unternehmen oder Verbänden“, sagt Albert Herresthal.

Die Daten sind dabei explizit auf die politische Verwendung zugeschnitten – sowohl in der Auswahl als auch in der spezifischen Darstellung. Die Veröffentlichungen des Informationsdienstes enthalten relevante Nachrichten aus den Unternehmen, Zahlen, Daten und Fakten aus allen Bereichen der Fahrradwirtschaft sowie Hinweise auf neue Studien aus der Wissenschaft, soweit sie ökonomischen Bezug haben. Das entscheidende Kapital des Informationsdiensts ist sein professionell und zugleich individuell gepflegtes Netzwerk im Hinblick auf die Zielgruppe und das Vertrauen in die Seriosität und Nützlichkeit der Informationen.

Zum Team gehören neben Herresthal auch Hendrikje Lucic, die mit ihm bereits zuvor im Hauptstadtbüro des VSF zusammenarbeitete und Anne Kreidel, die über langjährige Kommunikations- und Marketingerfahrung unter anderem bei Changing Cities verfügt.

Starke Unterstützung aus der Branche

Die Finanzierung des Informationsdienstes Fahrradwirtschaft erfolgt durch Partner aus der Branche. Eine solide Basis ergibt sich dabei durch das Engagement von aktuell dreizehn namhaften Unternehmen aus allen Bereichen der Fahrradwirtschaft. Das Netzwerk der Unterstützer soll weiter ausgebaut werden.

Zu den Gründen, warum Bosch eBike Systems den Informationsdienst Fahrradwirtschaft unterstützt, sagt Claus Fleischer, Bereichsleiter Bosch eBike Systems: „Für eine erfolgreiche Mobilitätswende braucht es eine positive und ganzheitliche Fahrradkultur – sowohl im urbanen als auch im ländlichen Raum, im Alltag und auch in der Freizeit. Hier ist ganz klar die Politik gefordert. Den IFW sehen wir deshalb als wichtigen Kanal, um noch stärker in den politischen Austausch zu gehen.“

Auch Heiko Müller, Mitinhaber des E-Bike Herstellers Riese & Müller, unterstreicht die Bedeutung der Lobbyarbeit: „Politische Arbeit ist für uns als E-Bike-Hersteller sehr wichtig. Wir unterstützen den strategischen Ansatz des Informationsdienstes Fahrradwirtschaft, weil uns das verbands- und unternehmensneutrale Konzept überzeugt und weil hier eine für die konkrete Umsetzung der Mobilitätswende entscheidende Zielgruppe adressiert wird.“

Wer den Newsletter abonieren möchte, kann dies hier tun.

10. Juni 2021 von Daniel Hrkac

Verknüpfte Firmen abonnieren

Herresthal Consulting
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login