2 Minuten Lesedauer
Symbolfoto Polizei
i

In Süddeutschland

Hoher Sach- und Beuteschaden bei Einbruch in Fahrradgeschäft

Wieder haben Einbrecher ein Fahrradgeschäft heimgesucht. E-Bikes hatten sie nicht im Visier. Trotzdem ist der Schaden immens.

In der Nacht zum Freitag schlugen die Einbrecher in Wiesertsweiler bei Tettnang am Bodensee zu. Die Täter schlugen die Scheiben eines ortsansässigen Fahrradgeschäfts ein und verschafften sich laut Polizeibericht offenbar über eine mitgebrachte Leiter Zutritt zum Verkaufsraum. Insgesamt 20 neuwertige Mountainbikes wurde gestohlen. Dabei handelt es sich um nicht motorisierte Mountainbikes der Marken Pivot und Trek.
Während sich der angerichtete Sachschaden auf etwa 3.000 Euro beläuft, wird der Diebstahlschaden auf einen hohen fünfstelligen Euro-Betrag beziffert. Der Polizeiposten Tettnang hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Aufgrund der Vielzahl der gestohlenen Räder gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter zum Abtransport ihres Diebesguts mit einem größeren Fahrzeug unterwegs waren.

9. Mai 2022 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login