2 Minuten Lesedauer
Der Anbieter von It's My Bike ist auf Wachstumskurs.
i

GPS-Tracker für Fahrräder und Vierbeiner

IoT Venture liegt auf Wachstumskurs

Der Anbieter der Fachhandelsmarke It’s my Bike meldet für das Geschäftsjähr 2021 eine Verdreifachung des Umsatzes. Für das laufende Jahr kündigt das Unternehmen ambitionierte Pläne an.

Insgesamt 4,5 Mio. Euro hat die IoT Venture GmbH im Jahr 2021 umgesetzt und dabei seine Tätigkeit auf einen zweiten Geschäftsbereich im Heimtierbedarf ausgeweitet velobiz.de berichtete . Seit dem Marktstart vor drei Jahren hat das Unternehmen über alle Geschäftsbereiche hinweg nach eigenen Angaben mehr als 100.000 GPS-Tracker ausgeliefert.

Im Jahr 2022 sollen es sehr viel mehr werden. „Im Jahr 2022 planen wir unseren Umsatz auf 16 Millionen Euro zu erhöhen und erstmals die Gewinnzone zu erreichen“, formuliert Co-Gründer und CEO Jürgen Veith die betriebswirtschaftlichen Ziele. „Wir haben unsere Technologie fit für die geografische Expansion in Europa und Nordamerika gemacht. Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir international wachsen“, so Veith. Länderabhängig funkt das Ortungsmodul seit Ende 2021 je nach Bedarf entweder über NB-IoT oder LTE-M (CAT M1). Beides sind Schlüsseltechnologien für das Internet der Dinge mit Vorteilen wie hoher Reichweite und Gebäudedurchdringung sowie niedrigem Energiebedarf.

Wachsendes Fachhandelsnetz

Für die Marke It’s my Bike setzt das Unternehmen insbesondere auf den Fachhandel. „Unser Fachhändlernetz für den Nachrüstmarkt haben wir 2021 auf knapp 500 ausgebaut. Hier ist aber noch Luft nach oben,“ sagt Jürgen Veith. „Ziel ist es, die Zahl der Partner um 50 Prozent auf 750 bis zum Jahresende zu erhöhen. Um dies zu erreichen, wollen wir unsere Kommunikation intensivieren. Außerdem stärken wir die Zusammenarbeit mit unserem Versicherungspartner Alteos.“ Wie berichtet konnte IoT-Venture aber auch neue OEM-Kunden gewinnen, die den GPS-Tracker serienmäßig in ihren Modellen verbauen. Zudem gibt es eine neue Kooperation mit Bafang velobiz.de berichtete .

Seit Januar ist die IoT Venture GmbH zudem Teil des German Accelerator Programs. Die Maßnahme wird von der German Entrepreneurship GmbH umgesetzt und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz unterstützt. Die Initiative hilft den vielversprechendsten deutschen Start-ups bei der internationalen Expansion.

Schwieriger Beschaffungsmarkt

Vor besondere Herausforderungen haben das Unternehmen im letzten Jahr die Beschaffungsengpässe für Bauteile auf den internationalen Märkten sowie der Fachkräftemangel gestellt. „Beides hat noch größeres Wachstum verhindert“, so Chief Operating Officer (COO) Thomas Ullmann. Im abgelaufenen Jahr hat sich die Zahl der Mitarbeitenden von 25 (Ende 2020) auf 40 (Ende 2021) erhöht. Bis zum Ende des Jahres 2022 sollen zehn weitere Beschäftigte dazukommen.

3. Februar 2022 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

IT’S MY BIKE – eine Marke der IoT Venture GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login