2 Minuten Lesedauer
Die Marke für Fitness- und Sportgeräte lebt weiter.
i

Neustart auf der Ispo:

Kettler Markenrechte für Sport- und Fitnessgeräte in neuen Händen

Auch nach der dritten Insolvenz und der damit verbundenen endgültigen Schließung des Fitnessgeräte-Herstellers Kettler geht es mit der Marke Kettler weiter. Die Markenrechte für Sport- und Fitnessgeräte in Europa hat kürzlich

die Schweizer Trisport AG von der Kettler Holding GmbH übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Hünenberg ist langjähriger Vertreiber von Kettler Sport in der Schweiz. Laut einer Mitteilung umfassen die Markenrechte neben der Marke „Kettler“ alle Patente für die Produktion und den Vertrieb von Kettler Sport- und Fitnessgeräten. Dies gilt freilich nicht für Fahrräder und E-Bikes der Marke Kettler. Hier sind bekanntlich die Markenrechte bereits im Jahr 2015 an die ZEG übergangenen. Dies hatten die Kölner im Zuge der Berichterstattung in vielen Medien zur dritten Insolvenz des Herstellers für Heim- und Gartengeräte immer wieder deutlich gemacht (velobiz.de berichtete) .

Stefan Christen, Geschäftsführer der Trisport AG, erklärt: „Es ist das Ziel von Trisport, gemeinsam mit Kunden und Handelspartnern, das Vertrauen in die Marke Kettler wieder aufzubauen und die erfolgreichen Elemente der Vertriebspolitik in der Schweiz wie Verlässlichkeit, schnelle Logistik, Service-Dienstleistungen und After Sales Service auf Europa zu übertragen.“ Kettler präsentiert sich auf der ISPO in München in Halle A6.

16. Januar 2020 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login