2 Minuten Lesedauer
Die neue Freizeitmesse geht erst im Jahr 2022 an den Start.
i

Keine RUFUS im März 2021

Messe Bremen verschiebt neues Messeformat um ein Jahr

Fahrrad-, Fun- und Extremsportarten, Style, Ernährung, Upcycling, Mobilität und mehr – das sollte sie sein: die RUFUS in der Messe Bremen. Doch jetzt verzögert sich der Start der neuen Freizeitmesse.

Die erste RUFUS war für den März 2021 geplant. In vier Messehallen sollten die Besucher die Möglichkeit bekommen, verschiedene Produkttrends auszuprobieren und die passende Ausrüstung zu entdecken. Nun muss die Messe um ein Jahr verschoben werden.

Grund dafür ist vor allem die Planungsunsicherheit. „Wir wollen mit einem neuen Konzept punkten – bei unseren Partnern, Ausstellern und Besuchern. Das scheint in der aktuellen Zeit aber leider einfach nicht möglich zu sein“, sagt Kerstin Renken, Bereichsleiterin für Publikumsmessen bei der Messe Bremen.

„Die RUFUS steht für einen aktiven, kreativen und bewussten Lifestyle – der soll auch bei unseren Besuchern ankommen. Daher legen wir den Fokus lieber auf 2022 und starten mit einer Freizeitmesse, bei welcher der Lebensstil, den wir vermitteln wollen, auch ohne Einschränkungen verkörpert werden kann.“

Ein neuer Termin für 2022 steht bereits fest: 11. bis 13. März 2022.

19. November 2020 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login