2 Minuten Lesedauer
Investoreninteresse besteht weiterhin
i

Obwohl allen Mitarbeitern gekündigt wird

Mifa hofft weiterhin auf Verkauf an Investor

Beim insolventen Fahrradhersteller Mifa sind noch 130 Mitarbeiter beschäftigt. Ihnen wird nun gekündigt. Dies geschehe jedoch vorsorglich, um mit den Gläubigern vereinbarte Fristen zu wahren. Ein weiterer Investor zeige konkretes Interesse an dem Fahrradhersteller.

Bei dem Investor, mit dem die Gespräche gut vorankämen, handele es sich weder um die Familie Puello noch um Alteigentümer Heinrich von Nathusius, erklärte Mifa-Insolvenzverwalter Lucas Flöther gegenüber der Presse. Die Identität des nun interessierten strategischen Investors wollte er nicht preisgeben. Dieser habe schon deshalb ein Interesse an einer Fortführung des Geschäftsbetriebs, weil er selbst Mifa-Fahrräder bestellt habe. Nach Informationen der „Mitteldeutschen Zeitung“ könnte nach einer möglichen Übernahme durch den Investor die Rückkehr an den alten Mifa-Standort im Zentrum von Sangerhausen erfolgen. Die derzeit ungenutzten Hallen seien Eigentum des Landkreises, während das neue außerhalb gelegene Produktionsgelände von Nathusius gehört und nicht zur Insolvenzmasse zählt.

Die Produktion bei der Mifa soll auch im Juli weiterlaufen – trotz der Kündigungen, bei denen es sich um eine Vorsichtsmaßnahme handele, da bis zum heutigen Tage keine Einigung erzielt werden könne. Der Verkaufsprozess könne bis Ende August abgeschlossen sein.

30. Juni 2017 von Oliver Bönig

Verknüpfte Firmen abonnieren

MIFA-Bike Gesellschaft mbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login