2 Minuten Lesedauer
Philipp Simon, CEO von Bike-Components und Andi Lipp von der Agentur Tanne 9 bei der Praesentation in Wuerselen
i

Portal für Händlerbestellungen

Bike-Components steigt in ein neues Geschäftsfeld ein

Mit „BC Remote“ möchte der Zubehörspezialist aus Würselen lokalen Fachhandel und Online-Handel zusammenbringen. Mit welchem Konzept Bike Components an den Start geht.

Bei einer Veranstalung für die Fachpresse präsentierte Bike Components erstmals die neue Plattform.
Ab dem ersten Quartal 2022 will das Unternehmen mit der Web-Applikation „BC Remote“ in die Belieferung von lokalen Händlern einsteigen. Durch Individualisierung und Ausdifferenzierung von Produkten stünden viele Händlern vor Platzprobleme in den eigenen Lagern, erklärt Philipp Simon, CEO von Bike-Components bei der Präsentation in Würselen. Einen Reifen, der in 20 verschiedenen Ausführungen existiert, vorrätig zu haben, sei ohne großes Lager nicht darstellbar. Hier soll „BC Remote“ Synergie-Effekte schaffen. Das Lager in Würselen wird zur erweiterten Ladentheke und individuelle Kundenwünsche werden schnell geliefert, so das Versprechen. „Es ist eine Bereicherung,“ sagt Ralf Rätzel vom Radladen Bamberg. Er ist einer von wenigen Händlern, die das neue Angebot bereits in einer Pilotphase testen und mitentwickeln konnten. Die Idee stammt auch aus der Beobachtung heraus, dass viele Händler ohnehin im Onlinehandel einkaufen.

Besondere Konditionen

Den Händlern stehen auf der neuen Website künftig bessere Einkaufskonditionen als bisher zur Verfügung. Dabei soll es keine Vertragsbindung, Mindestmengen, Versandkosten oder Quoten geben. Preislich wolle man Transparenz bieten. Angeboten werde ein Großteil der im regulären Webshop von Bike Componentens aufgeführten Produkte. Mit einigen Marken werde derzeit noch verhandelt. „BC Remote ist kein Großhandelsangebot“, betont Philipp Simon. „Eine Analyse der B2B-Bestellungen, die Händler bereits in der Vergangenheit bei uns getätigt haben, zeigt, dass es umWarenkörbe in einer Größenordnung bis 150 Euro geht.“

Verzahnung Lokal und Online

Die gestrige Präsentation im Firmensitz von Bike-Components ließ stellenweise durchschimmern, wie stationärer und Online-Fachhandel voneinander profitieren könnten.


Beim Händler kann BC Remote als Web-Applikation per Notebook, Tablet oder Smartphone direkt ins Kundengespräch eingebunden werden.

Bei der telefonischen Beratung von Bike-Components gerate man bei bestimmten Themen immer wieder an die Grenzen des Möglichen. In Zukunft könnte hier ein Verweis an BC-Remote-Händler in der Nähe des Kunden helfen. Dieser könne dann vor Ort beraten und den Kundenkontakt übernehmen. Von Händlerseite wäre es auch denkbar, als Abholstation von Bike-Components zu fungieren und so die Online-Kundschaft vor Ort weiter bedienen zu können.

BC Remote soll zunächst in Deutschland verfügbar sein. Interssenten können sich ab sofort auf der Plattform anmelden.

22. Oktober 2021 von Sebastian Gengenbach

Verknüpfte Firmen abonnieren

bc GmbH & Co. KG
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login