2 Minuten Lesedauer
Mehr Kapazitaet fuer neue V10-Intube-Generation
i

Kapazitätserweiterung

BMZ zeigt V10 Intube-Akku in neuen Varianten

Das Ziel von BMZ beim Intube-Akku V10 sind 1000 Wh. Die jetzt angekündigte, nächste Variante ist noch nicht ganz so weit.

Mehr Kapazitaet fuer neue V10-Intube-Generation

Im Jahr 2019 brachte die BMZ Gruppe den ersten V10 Intube Akku auf den Markt und konnte diesen auf der Eurobike in der Ausführung mit 725 Wh Energiegehalt präsentieren velobiz.de berichtete . BMZ zählt zu den ersten Herstellern von semi/intube-Akkus für E-Bikes. Ab dem zweiten Quartal im kommenden Jahr will BMZ den in Karlstein produzierten V10 in der nächsten Variante ausliefern als 48-Volt-System mit 820 Wh. Angekündigt werden zudem Modelle im Jahr 2022 mit 36V/540 Wh, 36V/844 Wh und 48V mit 720 Wh.

Gründer und CEO der BMZ Gruppe, Sven Bauer sagt über den V10: „Das ist ein weiterer Meilenstein in unserer Akkuentwicklung. Kein anderer E-Bike-Intube-Akku hat ein besseres Relationsverhältnis von Leistung zu Bauraum und Kapazität (Wh) als unser V10. Und wir sind noch lange nicht fertig, unser Ziel für die kommenden V10-Generationen sind 1.000 Wh auf gleichem, minimalem Bauraum.“

10. Juni 2021 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

BMZ Germany GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login