2 Minuten Lesedauer
Halterungsmöglichkeit für das Smartphone am Lenker
i

Updates und Halterung

Bosch eBike Systems bietet zusätzliche Funktionen

Die Verbindung von Smartphone und E-Bike ermöglichen eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten. Welche neuen Funktionen Bosch eBike Systems mit dem aktuellen Update an den Lenker bringen.

eBike Lock: Das Smartphone wird zum digitalen SchlüsselSmartphoneGrip: Die Halterung nutzt die selbe Schnittstelle wie das Display Kiox

Die eBike Flow App ist bei Bosch das Verbindungselement zwischen Smartphone und E-Bike. Jetzt gibt es für diese App ein erstes Update, zudem ermöglicht neu der „SmartphoneGrip“ direkt die Befestigung eines solchen Mobiltelefons am Lenker. Damit besteht künftig die Wahlmöglichkeit, ob lieber das Display Kiox 300 oder ein Smartphone am Lenker befestigt wird. Kiox 300 und der SmartphoneGrip nutzen den gleichen Halter und die gleiche Schnittstelle, sodass sich einfach und bequem zwischen beiden Optionen wechseln lässt. Alle relevanten Fahrdaten, wie Geschwindigkeit, Ladestand des Akkus sowie Restreichweite, werden vom Ride Screen der eBike Flow App auf dem Smartphone angezeigt. Dieser lässt sich über die LED Remote mit beiden Händen am Lenker steuern. Das Smartphone kann zudem während der Fahrt induktiv oder per Kabel geladen werden.

Neue Navigationsfunktion

Wie bereits berichtet , wird auch die Navigation durch Updates weiter verbessert – und das auch, wenn man das Smartphone als Display nutzt. Die Streckenvorschläge sind beispielsweise abgestimmt auf individuell wählbare Routenprofile wie tägliche Fahrten, Freizeittouren oder eMTB-Trails. Auch die Kartendarstellung ist für das jeweilige Routenprofil optimiert. In der Stadt erleichtern etwa Gebäude in 3-D-Ansicht die Orientierung, beim Wochenendausflug informieren detaillierte Streckenangaben über Höhenmeter und Streckenbeschaffenheit. Zusatzhinweise auf der Karte markieren darüber hinaus wichtige Punkte wie Fahrradgeschäfte oder Ladestationen.

Digitaler Schlüssel

Mit der neuen eBike Lockfunktion, die über die eBike Flow App eingerichtet wird, verwandelt sich das Smartphone zudem zum digitalen Schlüssel, der folgendermaßen funktioniert: Erst wenn das System das zugehörige Smartphone etwa in der Tasche oder im Rucksack per Bluetooth erkennt, wird die Motorunterstützung beim Einschalten des eBikes automatisch freigegeben. Dies bedeutet, dass im Falle eines Diebstahls die Motorunterstützung ausbleibt. Über Display und LED Remote lässt sich der jeweilige Status zudem leicht erkennen. Für Nutzer des Kiox 300 Displays gibt es auch Updates: Die Statusleiste lässt sich vor der Fahrt individuell anpassen, um wichtige Daten wie Ladestand, Uhrzeit oder Geschwindigkeit jederzeit im Blick zu behalten. Zudem zeigt der Bildschirm beim Hochfahren an, ob der zusätzliche Diebstahlschutz eBike Lock aktiv ist und eine Verbindung zum Smartphone besteht. Alle Updates und auch die Halterung SmartphoneGrip stehen ab sofort zur Verfügung.

11. April 2022 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Robert Bosch GmbH - Bosch eBike Systeme
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
115 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
30-Tage-Zugang
Einmalig 19 €
  • 30 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login