2 Minuten Lesedauer

Noch vor dem offiziellen Start

Decathlon eröffnet in Augsburg mit Click & Collect

Die Franzosen haben kürzlich einen ehrgeizen Fünfjahresplan für Deutschland vorgelegt. Dazu zählen Neueröffnungen wie in Augsburg genauso wie eine soeben detailliert vorgestellte Dachmarkenstrategie.

Decathlon hat in Deutschland in den kommenden Jahren viel vor. So wird bis zum Jahre 2026 ein Gesamtumsatz von 2,5 Mrd. Euro angestrebt. Knapp 60 Prozent davon soll über das Digitalgeschäft generiert werden. Das stationäre Geschäft soll dabei ebenfalls weiter ausgebaut werden. Die Expansionspläne von Decathlon sehen bis 2026 insgesamt 110 Filialen in Deutschland vor. Aktuell betreiben die Franzosen ihre Fachmärkte hierzulande an knapp über 80 Standorten. Als ein wichtiger Standort, der noch mit einem Megastore zu besetzten sei, wurde kürzlich die Region Hamburg ausgerufen.

Neubau in Süddeutschland

Zunächst geht die Expansion jedoch in Süddeutschland weiter. Nach mehrmaligen Verschiebungen aufgrund coronabedingten Bauverzögerungen, soll am 31. März die offizielle Eröffnung der neuen Augsburger Filiale über die Bühne gehen. Der Startschuss in Augsburg steht hingegen schon früher an: Bereits ab dem 17. Januar bietet Decathlon den Kunden an, Onlinebestellungen via Click&Collect in der neuen Augsburger Filiale abzuholen. Die komplette Produktpalette wird dann ab Ende März auf einer Verkaufsfläche von 3500 qm zur Verfügung stehen.

Transformation

Gleichzeitig treibt Decathlon die Transformation vom Sporthändler zur Sportplattform weiter voran. Zu den strategischen Pfeilern der Kommunikation gehören u.a. der Einsatz von modernen Content-Formaten, der Aufbau von Kooperationen und interaktive Markenerlebnisse in den Filialen und im Onlineshop. Auch die Bekanntheit der Dachmarke Decathlon soll ausgebaut werden, eine Schärfung der Marke ist zusätzlich angestrebt. Ein wichtiger und neuer Eckpfeiler dabei ist das Sponsoring von Veranstaltungen. So konnte sich Decathlon bereits zum Beginn der Biathlon-Saison 2021/2022 erstmals als Hauptsponsor des BMW IBU Weltcups präsentieren. Zudem im Fokus sind Kampagnen über Paid Media in digitalen Kanälen, OOH, Radio, TV sowie in den Stores selbst.

André Weinert, CEO von Decathlon Deutschland, erklärt: „Unsere Filialen und unser Onlineshop laden zum Entdecken ein – mit unseren Produkten, unserem Serviceangebot und einer hohen Qualität zu fairen Preisen. Unser Ziel ist klar: Nach 35 Jahren auf dem deutschen Markt wollen wir jetzt die erste Adresse für Sportprodukte in Deutschland werden.”

14. Januar 2022 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

DECATHLON Sportartikel GmbH & Co. KG
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login