2 Minuten Lesedauer
Frank Bohle (links) und Planer Ralf Janz
i

Neubau schreitet voran

Ralf Bohle GmbH feiert Richtfest für neues Firmengebäude

Schwalbe-Anbieter Ralf Bohle GmbH investiert einen Millionenbetrag am Stammsitz in Rechshof (velobiz.de berichtete) . Neun Monate nach Baubeginn eines neuen multifunktionalen Gebäudes, dem „Schwalbe Hybrid Building“ wurde kürzlich Richtfest gefeiert. Und auch wenn die Fertigstellung erst für 2020 geplant ist, werden bereits jetzt die hohen Ansprüche sichtbar, die mit dem Bau des Gebäudes verbunden sind.

Frank Bohle (links) und Planer Ralf JanzRüdiger Gennies (Bürgermeister Gemeinde Reichshof), Ralf Janz (Architekt), Paul Weiß, Philipp Jahn,   Nina Jahn mit Oskar, Andrea Jahn, Ute Bohle, Frank Bohle,  Ulrike Bohle, Helga Weiß, Emma Weiß, Klara Bohle

Es wird das neue Schwalbe-Herzstück am Stammsitz in Reichshof, das Raum für Wachstum und Innovationen, für die moderne Arbeitswelt ebenso wie für eine angemessene Präsentation der erfolgreichen Marke bieten soll.

Zum Richtfest am 5. April hat der Rohbau bereits beeindruckende Formen angenommen: „Mit der Fertigstellung der Decke über dem dritten Obergeschoss und der Aufsätze wurden die Rohbauarbeiten im Februar 2019 abgeschlossen. Aktuell werden die Fensteranlagen eingebaut, um das Gebäude zu schließen. Parallel wurde mit den Dachabdichtungsarbeiten begonnen“, berichtet Planer Ralf Janz, Architektur + Design in Wiehl, über den aktuellen Stand.

Die Fertigstellung des Gebäudes ist für 2020 geplant. „Dann wird das Hybrid Building unsere verschiedenen Gebäudeteile zu einem runden Ganzen komplettieren und auch optisch eindrucksvoll unsere Unternehmenswerte widerspiegeln: Technische Dynamik, menschliche Kreativität und verantwortlichen Umgang mit Ressourcen“, so fasst Frank Bohle, geschäftsführender Gesellschafter der Ralf Bohle GmbH, das Konzept zusammen. Soweit möglich wurde die nachhaltige Bauweise inspiriert vom Cradle-to-Cradle-Prinzip, nach dem nur Materialien verwendet werden, die am Ende der Nutzung recycelt werden können.

Insgesamt investiert das Unternehmen 17 Mio. EUR in das neue Gebäude.

9. April 2019 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login