2 Minuten Lesedauer
Eines der geklauten Velotraum-Räder
i

Fahrräder und Computer entwendet

Schwerer Einbruch bei Fahrradhersteller Velotraum

Am Wochenende wurde Fahrradhersteller Velotraum in Weil der Stadt bei Stuttgart Opfer eines Einbruchs in seine Verkaufsräume. Neben rund 18 Kunden- und Ausstellungsrädern wurden auch alle Rechner gestohlen. Das Unternehmen hofft auf Mithilfe bei der Aufklärung.

Im Namen der Belegschaft bittet der Velotraum-Geschäftsführer Stefan Stiener in dieser sehr schwierigen Situation um Unterstützung: Da es sich bei den entwendeten Rädern um sehr auffällige Exemplare handele, sei die Wiedererkennung hoch und damit die Chance, dass das ein oder andere Rad wiederauftaucht. Fotos der geklauten Räder sind auf der Velotraum-Homepage abgebildet. Stiener rät zur Vorsicht bei günstigen Angeboten bzw. um Nachricht an Velotraum unter info@velotraum.de , sollte tatsächlich eines dieser Räder irgendwo auftauchen.

Geschäftsbetrieb gesichert

Als Folge des Einbruchs sei der Betrieb ansonsten in den nächsten Tagen voraussichtlich nur sehr eingeschränkt erreichbar. Da von allen geklauten Rechnern und den dort gespeicherten Daten Backups existierten, sei der Geschäftsbetrieb gesichert. Kundenaufträge könnten weiterhin bearbeitet und Räder produziert werden.

30. Mai 2017 von Oliver Bönig

Verknüpfte Firmen abonnieren

Velotraum GmbH & Co.KG
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login