2 Minuten Lesedauer
Specialized tauscht die Steuerrohrklemme - Foto: Specialized
i

Kleines Teil macht Probleme

Specialized ruft verschiedene Rennrad-Modelle zurück

Der amerikanische Fahrradhersteller Specialized informiert aktuell über den Rückruf verschiedener Rennradmodelle aus den Modelljahren 2017 bis 2019, die mit einer sogenannten „Future Shock“ ausgestattet sind. Grund dafür sind Probleme mit der

Steuerrohrklemme, die offenbar anfällig für Spannungsrisskorrosion sein kann. Dies könne zu einem plötzlichen Verlust der Lenkung führen. Die betroffene Klemme wird jetzt bei autorisierten Specialized-Händlern durch eine neue, verbesserte Variante ausgetauscht.

Betroffen sind die Modelle Roubaix, Ruby, Diverge und Sirrus aus den Modelljahren 2017 bis 2019 mit Future Shock. Diese Räder dürfen bis zum Austausch nicht mehr gefahren werden.

Specialized informiert über den Rückruf auch auf seiner deutschsprachigen Website unter https://www.specialized.com/de/de/safety-notices . Dort sind auch alle betroffenen Specialized-Modelle nochmals einzeln aufgeführt.

14. Januar 2019 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Specialized Europe B.V.
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Specialized Germany GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login