2 Minuten Lesedauer
Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky
i

Große Nachfrage

Wien stockt Förderung für E-Lastenräder für Betriebe auf

Die Nachfrage von Betrieben nach einer E-Lastenradförderung ist enorm. Deshalb hat Wien den Fördertopf aufgestockt.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, werden zusätzliche Fördermittel in Höhe von 200.000 EUR zur Verfügung gestellt. Insgesamt stehen damit eine Million Euro aus dem Ökostromfonds des Landes Wien für die Betriebe bereit.

214 Unternehmen wurden bereits bei der Anschaffung von rund 240 elektrischen Lastenfahrrädern und Elektrolastenanhängern finanziell unterstützt. Weitere 148 Betriebe haben sich bereits registriert und bereiten den Kauf vor. Damit wurden für insgesamt 362 Unternehmen derzeit Fördermittel reserviert oder bereits ausbezahlt.

„Mit der Förderung für E-Lastenfahrräder unterstützen wir Wiener Betriebe beim Umstieg auf klimafreundliche Mobilität. Es freut mich, dass die Förderung so gut angenommen wird. Gemeinsam leisten wir einen positiven Beitrag für das Klima“, so Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky.
Der Kauf von leichteren E-Lastenrädern für eine Nutzlast zwischen 40 kg und 100 kg wird mit maximal 2.000 Euro gefördert, große elektrische Lastenfahrräder für eine Nutzlast ab 100 kg werden mit bis zu 4.000 Euro (max. 30 % der Netto-Anschaffungskosten) subventioniert. Die Förderaktion endet mit Ausschöpfung des Fördertopfes, spätestens jedoch mit 31.12.2021. Derzeit sind noch rund 20 Prozent der Fördermittel verfügbar.

23. Juli 2021 von Jürgen Wetzstein
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login