2 Minuten Lesedauer
Gründer Christian Bezdeka mit Lilli Hollein, Generaldirektorin und wissenschaftliche Geschäftsführerin des MAK
i

Museum für angewandte Kunst

Woom Kinderräder ergänzen die Sammlung Design

Schöne Auszeichnung für den Kinderradspezialisten: Das Museum für angewandte Kunst in Wien ist auf die Räder von Woom aufmerksam geworden.

Die Original-Serie von Woom Bikes wird in die Sammlung Design aufgenommen und demnächst als Best-Practice-Beispiel für visionäres Industriedesign ausgestellt.
„Woom Bikes sind ein Paradebeispiel für die Durchsetzungskraft von überzeugendem Design”, erklärte Lilli Hollein, Generaldirektorin und wissenschaftliche Geschäftsführerin des MAK anlässlich der Übergabe der Woom Bikes Anfang Mai in der MAK-Säulenhalle. Und weiter: „Woom Bikes kombinieren intelligentes Industriedesign und innovatives Circular Design mit klugem Unternehmergeist und entsprechen mit ihrem Anspruch auf Ergonomie, Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Mobilität dem Zeitgeist. Wir freuen uns, dass die Woom Bikes nun in der MAK-Sammlung Design zeigen, wie ein österreichisches Unternehmen mit einer ‚design-driven‘-Strategie zur Entwurfsgeschichte des Fahrrades beiträgt.”

13. Mai 2022 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

woom GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login