2 Minuten Lesedauer
Neue Gesellschafterstruktur beim Fahrradhersteller in Koblenz.
i

Investorensuche abgeschlossen

Canyon Bicycles mit neuem Mehrheitsgesellschafter

Das Rätselraten ist beendet: Canyon Bicycles geht mit einem neuen Mehrheitsgesellschafter und einem weiteren Co-Investor in die Zukunft. Wer die neuen Investoren sind und welche Ziele sie verfolgen.

Nachdem das Unternehmen rund um Gründer und Mitinhaber Roman Arnold kürzlich die Beendigung der Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen TSG Consumer Partners verkündete, wurde in Fachkreisen darüber spekuliert, wer sich künftig als neuer Mehrheitsgesellschafter beim Koblenzer Fahrradhersteller und Direktanbieter präsentieren würde velobiz.de berichtete . Die Investorensuche ist jetzt offenbar abgeschlossen. Wie das Unternehmen soeben mitteilt, habe sich Roman Arnold nach „intensiven Sondierungsgesprächen mit potenziellen Investoren“ für die Groupe Bruxelles Lambert (GBL) als künftigen Partner ausgesprochen. Gemeinsam mit GBL https://www.gbl.be/en soll Canyons Spitzenposition ausgebaut, die hohe Innovationskompetenz und Technologieführerschaft gestärkt und der Customer Service weiterentwickelt werden, heißt es aus Koblenz. Ein zusätzlicher Schwerpunkt soll auf nachhaltige Mobilitätskonzepte gelegt werden. GBL mit Sitz in Brüssel ist eine der größten Investmentgesellschaften in Europa. Das Unternehmen bringt Erfahrung in den Bereichen Marken, Sport und Lifestyle mit, unter anderem durch seine Beteiligung an Adidas, wo es der größte Anteilseigner ist.

Ehemaliger Apple-Manager

Roman Arnold behält 40 % der Anteile am Unternehmen. Als Co-Investor an der Seite von GBL steigt zudem Tony Fadell, ehemaliger Senior Vice President der iPod Division von Apple und selbst leidenschaftlicher Radfahrer, mit der Unterstützung seines ganzen Teams bei Canyon mit ein. Mit seiner Firma und seinem Team von Future Shape, das sich besonders auf das Thema Nachhaltigkeit fokussiert, will er Unternehmen dabei begleiten, innovative digitale Technologien aus dem Labor in die alltägliche Anwendung zu bringen.

Arnold erklärt die neue Konstellation: „Aus dem Fahrradhersteller von einst ist durch stetigen Erfolg ein globaler, digitaler Champion geworden. Technologie, globale Expansion und sportliche Erfolge – wir haben viel geschafft und erreicht. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um weiter in die Offensive zu gehen, alle Chancen zu nutzen – und die sind großartig. Deshalb freue ich mich sehr über die Partnerschaft mit GBL, die mein Team und mich mit ihrer Leidenschaft für unser Geschäft, der langjährigen Erfahrung und ihrer langfristigen Ausrichtung überzeugt haben“.

Es wird erwartet, dass die Transaktionen im Laufe des ersten Quartals 2021 abgeschlossen sein werden, sobald die erforderlichen behördlichen Genehmigungen vorliegen. Die finanziellen Rahmenbedingungen des Deals wurden nicht veröffentlicht.

15. Dezember 2020 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Canyon Bicycles GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login