2 Minuten Lesedauer
Noch eine Baustelle - doch in Koeln hat Rose Bikes richtungsweisendes vor
i

Blaupause für die Zukunft

Rose Bikes rollt in Köln ein neues Flächenkonzept aus

Noch wird am neuen Rose-Standort in Köln gewerkelt. Warum der sechste Standort, der im Mai zunächst als Pop-Up-Fläche öffnet, für die Bocholter richtungsweisend ist.

Neues Retail-KonzeptEin neues Retail-Konzept wurde entworfen und dient als Blaupause für weitere Stores.

Dass der Standort Köln in diesem Jahr auf der Agenda für stationäre Neueröffnungen bei Rose Bikes steht, ist schon lange bekannt velobiz.de berichtete . Gleichwohl ist der dann mittlerweile sechste Store, der am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt im Mai an den Start geht, weit mehr als nur ein weiteres stationäres Fachgeschäft des Bocholter Fahrraderstellers und Omni-Channelhändlers. Rose Bikes präsentiert hier ein neues Flächenkonzept, das als Blaupause für innovativen Handel dienen und sowohl auf bestehende als auch neue Standorte ausgerollt werden soll.
„Unsere Vision ist es, der Premium Bikestore Nummer Eins mit dem besten Kundenerlebnis am Standort Köln zu sein“, erklärt Tim Böker, Director Retail bei Rose Bikes. „Bei der Konzeptionierung haben wir viel Erfahrung aus dem Digitalen mitgenommen und für die Fläche neu gedacht.“ Das Shop-Konzept wurde gemeinsam mit einem langjährigen Partner, dem Architekturbüro Blocher & Partner ausgearbeitet, das bereits die Planung anderer Filialen, wie der Biketown in Bocholt betreut hat. Zusätzlich hat die Dan Pearlman Markenarchitektur bei der Optimierung der Customer Journey unterstützt. Das Investionsvolumen in Köln beträgt über eine Million Euro. 20 Mitarbeiter für Bike-Beratung und Werkstattservice werden für das Kölner Team aufgebaut. Insgesamt plant Rose Bikes im aktuellen Jahr, das Retail Team für bestehende und die neu geplanten Stores an verschiedenen Standorten um 40 Prozent aufzustocken, vornehmlich mit Bike-Beratern und Zweirad-Mechatronikern.

900 Quadratmeter

Einige Merkmale beschreibt Rose Bikes schon mehrere Wochen vor dem Startschuss für den Kölner Store, der sich allerdings zunächst nur als Pop-Up-Fläche präsentieren wird: Bodyscanner für die Vermessung, ein Zwift-Trainingsbereich, sowie verschiedene Produktwelten sind ebenso geplant wie ein persönlicher Check-In und eine Kölner Hangout-Bar für die Kölner Freizeit- und Radsportszene. Insgesamt 900 Quadratmeter „Erlebnisfläche“ sollen bespielt werden. Eine große Zahl von Rädern sollen für Probefahrten zur Verfügung stehen. Auch Teile, Zubehör und Bekleidung können können dort direkt im Laden erworben oder per Click & Collect bestellt und abgeholt werden.

Große Eröffnung im August

Der Store am Kaiser-Wilhelm-Ring in Köln befindet sich in unmittelbarer Nähe zu diversen Parks, ist gut erreichbar und bietet durch seinen Fußgängerzonen-Charakter viel Platz für Probefahrten, Events und Aktionen. Mit seinem Store will Rose Bikes hier einen Impuls setzen, die Frequenz am Ring zu erhöhen. Die große Eröffnung ist für August geplant.

22. März 2021 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Rose Bikes GmbH
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login