2 Minuten Lesedauer
E-Bike der dritten Generation aus der südtiroler Bikeschmiede Leaos.
i

Neuer Investor, neue Designer, neuer Motor

Südtiroler E-Bike-Hersteller Leaos präsentiert die dritte Generation

Der im Jahr 2013 von Armin Oberhollenzer gegründete E-Bike-Hersteller Leaos präsentiert auf der Eurobike in Friedrichshafen seine dritte Modell-Generation. Die Modellpalette konnte, auch dank eines neuen Investors, weiter ausgebaut werden. Zudem wurden weitere italienische Designer an Bord geholt. Und nicht zuletzt sorgt ein neuer Motorenlieferant für den nötigen Schub.

E-Bike der dritten Generation aus der südtiroler Bikeschmiede Leaos.Pressed Bike Single-SpeedPresse Bike aus der Feder von Harry ThalerNeues Carbon E-Bike aus Südtirol

Seit vergangenem Jahr ist das Unternehmen aus Bozen eine GmbH und mit Hans Peter Hasensteiner von Europas größtem Baukonzern Strabag ein potenter Investor an Bord. Die bestehende Modellpalette wurde erweitert. Ein komplett neuentwickeltes Modell, das vollständig in Italien hergestellt wird, feiert auf der Eurobike Premiere. Mit im Boot sind seit kurzem die italienischen Designer Harry Thaler und Daniele Orfano. Letzterer hat das Leaos Carbon E-Bike überarbeitet und es insgesamt schlanker und leichter gestaltet. Zudem wurde zum deutschen Motorenhersteller Brose gewechselt. Die Akkus kommen von BMZ und sind voll in den Rahmen integriert. Die Personalisierbarkeit ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Markenkonzepts: Farben, eigenes Zubehör und Sonderlösungen werden angeboten.

Geschäftsführer Armin Oberhollenzer sagt: „Wir wollen weiterhin richtungsweisend bei innovativem Design, Produktionstechnologien und technischen Features sein. Dazu haben wir kürzlich eine Kooperation mit einem italienischen Automobilzulieferer abgeschlossen, um in der Produktion neue Wege zu gehen und weiterhin primär in Europa zu produzieren.“ Dieser Partner ist STA Stampi aus Bologna.

Mit Brose an Bord

Das Leaos Pure kommt mit einem Carbon-Monocoque-Rahmen mit einer Carbon-Gabel, die optional auch durch eine Federgabel ersetzt werden kann. Der Brose-Antrieb (250 oder 500 Watt) arbeitet mit der NuVinci Harmony zusammen. Dabei kommt eine Carbon-Riemen von Gates zum Einsatz. Weitere Merkmale sind hydraulische Scheibenbremsen sowie eine Lichtanlage von Supernova, die auch die Zulassung für S-Pedelecs hat. Der Verkaufspreis beträgt 4780 EUR.

Pressed-Bike

Aus der Feder von Designer Harry Thaler stammt das neue Pressed Bike Single-Speed E-Bike mit herausnehmbarem Akku. Der Rahmen ist dabei laut Hersteller gepresst aus zwei Aluminiumhälften und industrialisiert nach Automotive Standard. Das Pressed Bike bietet dank Anbieter Sitael vollständige Konnektivität mit GPS Diebstahlschutz, Diagnostik und eigenständige App. Der Heck-Antrieb kommt von Bafang. Der Akku (362 Wh) ist entnehmbar. Der Verkaufspreis liegt bei 2990 EUR. Das Pressed-Bike kommt auch in einer Variante ohne Motor für 990 EUR.

26. Juni 2018 von Jürgen Wetzstein

Verknüpfte Firmen abonnieren

Leaos
Nur für Abonnenten
News
Nur für Abonnenten
Kommentare
Nur für Abonnenten
Stellenmarkt
Velobiz Plus
Die Kommentare sind nur
für unsere Abonnenten sichtbar.
Jahres-Abo
69,55 € pro Jahr
  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
  • 10 Ausgaben des exklusiven velobiz.de Magazins
Jetzt freischalten
14-Tage-Pass
Einmalig 5,50 €
  • 14 Tage Zugriff auf alle Inhalte von velobiz.de
  • täglicher Newsletter mit Brancheninfos
Jetzt freischalten
Sie sind bereits Abonnent?
Zum Login